SV Zweckel will im Heimspiel gegen den ASC 09 Dortmund punkten.

Anzeige
Hier warteten Spieler, Trainer und Betreuer am letzten Spieltag der vergangenen Saison noch auf das Ergebnis vom Spiel Dortmund gegen Herne. Wie wir wissen ging es für den SV Zweckel positiv aus. Der SV Zweckel hat sich auch für diese sportliche Unterstützung bei den Dortmundern bedankt. Aber am Sonntag ist es mit dem Dank zu ende, denn die Punkte sollen in Zweckel bleiben.
Nachdem das erste Heimspiel gegen Paderborn ausgefallen ist und es in Bielefeld für die Grünhemden nichts zu holen gab, ist nun ein Sieg an der Reihe. Natürlich ist ein Sieg leicht voraus gesagt, aber die Zweckeler Jungs wissen auch genau, dass diese Saison eine ganz schwere wird und so schnell wie möglich mit dem Punktesammeln begonnen werden muss. Nun kommt am Sonntag der ASC 09 Dortmund, der im letzten Saisonspiel mit einen Sieg gegen Herne den SV Zweckel vor den Abstieg bewahrt hat. Für diese sportliche Leistung kann man den Dortmunder nur nochmal Dank sagen, aber am Sonntag sollen und müssen die Punkte in Zweckel bleiben. Der ASC Dortmund begann die Saison mit einer 0:4 Heimpleite gegen Lippstadt 08. Aber am letzten Spieltag haben die Jungs von Trainer Daniel Rios Charakterstärke gezeigt und aus Paderborn einen 4:3 Sieg mitgenommen. Der ASC Dortmund hat gegen über dem SV Zweckel nicht so einen großen Spielerumbruch vornehmen müssen und ist somit in der Lage in Zweckel mit einem eingespielten Team auflaufen zu können. Mit Tim Schwarz und Michael Seifert verfügt Dortmund über zwei eingespielte Stürmer, die es in der letzten Saison auf 31 Tore gebracht haben. Zudem haben sie mit Daniel Diaz und Simon Rudnik zwei quirlige Außenstürmer, die mit ihren schnellen Tempogegenstößen für recht viel Gefahr im Strafraum des Gegners sorgen können. Also hier wird die Abwehr um Norman Seidel schon alles geben müssen, um die Sturmabteilung des ASC Dortmund wirkungsvoll auszuschalten. Auch das Mittelfeld um Jan Trampe wird am Sonntag ein ordentliches Laufpensum hinlegen müssen, um die Angriffe der Dortmunder schon frühzeitig im Aufbau zu zerstören.
Daniel Rios beklagte, dass seine Jungs mit 73 Gegentoren in der letzten Saison nicht immer ganz Sattelfest gespielt haben. Das gleiche Problem bereitet ihm deshalb die größte Sorge und dass es in dieser Saison so weiter geht. Diese Sorge scheint auch begründet, denn in zwei Spielen hat sich die Hintermannschaft schon 7 Tore eingefangen. Und hier genau scheint sich für die Grünhemden die Lücke zum Erfolg auf zu tun. Trainer Günter Appelt wird diese Erkenntnis mit seinen Schützlingen in Laufe der Woche wohl auch eingehend durchgesprochen haben. Trainer Appelt wird dem Team für Sonntag schon die richtige Order geben um die Schwächen der Dortmunder richtig
auszunutzen.
Mit der hoffentlich noch vorhandenen Heimstärke und den Zuschauern als zwölften Mann im Rücken, ist somit am Sonntag vieles möglich. Natürlich werden die Dortmunder nicht so leicht zu bezwingen sein, aber wenn die Grünhemden eine Kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung an den Tag legen, dann ist für die Jungs ein positives Ergebnis nicht ausgeschlossen.
Wir wünschen dem Team ein erfolgreiches Spiel, mit einer hoffentlich sehr breiten Unterstützung der Gladbecker Fußballfreunde.
Also am Sonntag bei sonnigen Sommerwetter auf nach Zweckel. Anstoß 15.00 Uhr
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.