Taekwondo-Training für Erwachsene und Kinder

Anzeige
Selbstverteidigung lernen stärkt das Selbstbewußtsein und -vertrauen, gerade bei Kindern. (Foto: Foto:Privat)
Selbstverteidigung für jeden anwendbar

Rosenhügel.Der koreanische Begriff „Hosinsul“ bedeutet im Deutschen übersetzt Selbstverteidigung und ist ein wichtiger Bestandteil des Taekwondo.
Beim Polizei-Sport-Verein Gladbeck, Abteilung Taekwondo, steht deshalb jeden Freitag Hosinsul auf dem Trainingsprogramm.
Die Taekwondoka lernen unter anderem, wie man unerwünschte Berührungen abwehrt, sich aus Griffen befreit sowie Hebel- und Wurftechniken, um den Angreifer unter Kontrolle bzw. zu Boden zu bringen.
Trainer Jürgen Fiedler vom PSV Gladbeck bringt seinen Schülern für jeden möglichen Angriff unterschiedliche Abwehr- und Verteidigungsmöglichkeiten bei, damit man im Ernstfall nicht lange überlegen sondern direkt handeln kann. Da es in der Realität keine „festen Regeln“ gibt zum Angreifen und der Täter sein Opfer mit jeder denkbaren Aktion überraschen kann, wird dies auch beim Training so umgesetzt. Die Schüler bekommen die Aufgabe, ihren Trainingspartner ohne jegliche Vorgabe auf irgendeine Art und Weise anzugreifen und dessen Gegenüber, sich zu verteidigen.
Rollenspiele gehören mit zum Trainingsprogramm.So wird z.B. die Situation nachgespielt, dass der Täter seinem Opfer „an die Wäsche“ will. Ein Schüler spielt den Täter, der versuchen soll, seinem Opfer den Gürtel zu entwenden. Der Schüler, der sich in die Rolle des Opfers (Verteidigers) hineinversetzt, muss den Angriff abwehren und den Täter unter Kontrolle, sowie auf die Matte bekommen.
Sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder können ihr erlerntes Wissen aus dem Training anwenden und sich mit unterschiedlichen Techniken verteidigen.
Solche und ähnliche Erfolgserlebnisse stärken sowohl das Selbstbewusstsein sowie die Selbstsicherheit bei jedem Einzelnen.
Wenn auch Sie mal Selbstverteidigung ausprobieren wollen, sind Sie herzlichen zu einer kostenlosen Probewoche eingeladen – egal ob jung oder alt, beim PSV Gladbeck ist jeder willkommen!
Das Training findet montags von 18 bis 20.45 Uhr, mittwochs von 17.30 bis 20 Uhr, donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr sowie freitags von 16.30 bis 19.30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule am Rosenhügel in Gladbeck statt.
Bei Fragen bzgl. des Trainings oder des Vereins wenden Sie sich bitte an den Abteilungsleiter Jürgen Fiedler (02043/987960), an die stellvertretende Abteilungsleiterin Andrea Hermert (0172/2756390) oder senden Sie eine E-Mail an info@psv-gladbeck.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.