TuS Ennepetal - SV Zweckel 1:0

Anzeige
Der SV Zweckel ist mit einem gehörigem Tatendrang nach Ennepetal gefahren. Aber leider konnte dieser Tatendrang nicht in die ersehnten Auswärtspunkte umgemünzt werden. Beide Mannschaften gingen mit einem ordentlichem Respekt in die erste Halbzeit und waren in erster Linie darauf bedacht, ihr Gehäuse sauber zu halten. Somit fand das Spiel auch hauptsächlich im Mittefeld statt. Aber in der 44. Minute kam der TuS Ennepetal zu einer Großchance, die aber Dennis Grüger in alter Manier und großem Können mit Bravour vereiteln konnte.
In der zweiten Halbzeit hat das Spiel mehr Fahrt aufgenommen. Der TuS nutzte dabei in der 50. Min. seine erste Chance und Abdullah El Youbari schoss nach einer Flanke von Semih Yigit unhaltbar zum 1:0 ein. Nun war der SV Zweckel gefordert und nahm das Spiel mehr und mehr in seiner Hand. Dann in der 65. Minute lag der Torschrei schon auf der Zunge, aber Marko Onucka hatte mit einem herrlichen Schuss das Pech, dass das Leder nur am Pfosten landete. In der Drangperiode der Zweckeler sah dann in der 75. Min Recep Nezir von TuS Ennepetal die Gelb/Rote Karte. Jetzt warf der SV Zweckel alles nach vorne und spielte bis zum Schlusspfiff nur noch auf ein Tor. Ein zählbarer Erfolg wollte sich aber nicht mehr einstellen und somit ging das Spiel unglücklich mit 1:0 verloren.
Ein Unentschieden wäre der gerechte Ausgang gewesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.