"Westfalencup"-Turniere des SV Zweckel: Bürgermeister Roland ehrte die Sieger

Anzeige
Spannende und zum Teil torreiche Spiele gab es beim zweitägigen Turnier um den "Westfalencup" in der Sporthalle Rentfort-Nord. Foto: Kariger
Gladbeck: Sporthalle Rentfort-Nord | Gladbeck. Fest in der Hand von Nachwuchsfußballern aus dem gesamten Ruhrgebiet war jetzt die Sporthalle an der Enfieldstraße in Rentfort-Nord.

Bereits zum 25. Male richtete dort die Jugendabteilung des SV Zweckel das Turnier um den "Westfalencup" aus. An den Start gingen Teams in den Altersklassen "U 10" (Geburtstjahrgang 2007) und "U 11" (Geburtsjahrgang 2006). Auch die Gastgeber waren mit einigen Teams vertreten, doch schafften es die Mannschaften, ebenso wie die der übrigen Gladbecker Vereine, nicht in die Finalspiele.

Beim "U 10"-Turnier sich Rot-Weiß Oberhausen vor den Sportfreunden Hamborn 07 (Duisburg) den ersten Rang. Den dritten Platz belegte der FC Brünninghausen (Dortmund) vor Schwarz-Weiß Essen.

Die Siegerehrung erfolgt unmittelbar im Anschluss an die Finalbegegnungen und Bürgermeister Ulrich Roland ließ es sich nicht nehmen, den erstplazierten Mannschaften die Trophäen zu überreichen.

Anschließend erfolgten die Endrundenpartien des "U 11"-Turniers. Grenzenlosen Jubel gab es beim TSV Marl-Hüls, denn die Mannschaft belegte den 1. Platz, konnte damit die Vertretungen FC Kray, VfB Waltrop und Tusem Essen auf die weiteren Plätze verweisen.

Lobesworte gab es von allen Seiten für den Turnierausrichter, denn an beiden Turniertagen lief die Großveranstaltung reibungslos. Erfreulich war dabei die große Zahl von Zuschauern, die ihr Kommen nicht bereuen mussten, denn die Nachwuchsfußballer überzeugten durch zum Teil hochklassigen Fußballsport. Schön auch, dass alle Partien äußerst fair über die Bühne gingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.