Absage aus "Organisatorischen Gründen"? Nein, das war eine deutliche "Ausladung"!

Anzeige
Erfolglos blieb die Suche der Gladbecker, die am vergangenen Wochenende die nach den zuvor angekündigten Informationsstände der "Reservistenkameradschaft Gladbeck/Bottrop" und des Bundeswehr-Karriereberaters auf der Hochstraße in Stadtmitte Ausschau hielten: Aus "Organisatorischen Gründen" wurde die Teilnahme am "Zimtsternfest" relativ kurzfristig abgesagt. Und auch am Samstag waren weder die Reservisten noch der Karriereberater vor Ort.

Die angeführte Begründung für das Fernbleiben ist allerdings nur die "halbe Wahrheit". Denn die Bundeswehr-Verantwortlichen hatten es schlichtweg versäumt, die "Werbegemeinschaft Gladbeck" als Ausrichter des "Zimtsternfest" über ihr Ansinnen zu informieren. Und den "Zimtsternfest"-Verantwortlichen gefiel der Gedanke an eine Bundeswehr-Präsenz bei dem freitäglichen Festabend scheinbar gar nicht. Durchaus nachvollziehbar. Also wurde der Bundeswehr deutlich gemacht, dass man auf ihr Erscheinen beim "Zimtsternfest" doch lieber verzichten möchte.

So was nennt die Bundeswehr also "Organisatorische Gründe"? Landläufig würde man ein solches Vorgehen wohl eher als "Ausladung" bezeichnen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.