Die VERKEHRSWACHT Gladbeck

Anzeige
wer das Gesicht in Gladbeck immer noch nicht kennt ? KLAUS PARMA der 1.Vorsitzende der Verkehrswacht Gladbeck; seit ca. eineinhalb Jahrzehnt !
   
Herr Reinhard Lücke , unser neuer, verlässlicher HP-Spezi ;
Gladbeck: Verkehrswacht Gladbeck |

berichtet zur JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2015
und zu den Ehrungen bewährter Kraftfahrer

Die Versammlung fand, wie schon seit einigen Jahren,
wieder unter reger Beteiligung
am 10.11.2015 in der Gaststätte Marktstübchen, statt !

Nach der üblichen und wie immer netten Begrüßung
durch den ersten Vorsitzenden Klaus Parma,
fand direkt die Ehrung der bewährten Kraftfahrer statt !
Eine traurige Mitteilung gab' hierzu: ein zu ehrender Fahrer
ist wenige Wochen vor diesem Termin verstorben.

Ja, tatsächlich, in diesem Jahr 2015, seien es nur Männer,
wie der Vorsitzende Klaus Parma ausdrücklich feststellte.

Beim nächsten mal, so sicherte er zu ,
sind auch Frauen
als bewährte Fahrerinnen wieder mit dabei !

Als langjähriges Mitglied = 40 Jahre wurde vor Ort, Herr A. Luggenhölscher geehrt !

Zu den Aktivitäten der Verkehrswacht möchte ich hier auf diesen link verweisen :

http://www.verkehrswacht-gladbeck.de/index.php?id=...

statt diese , die doch größtenteils bekannt sein dürften, hier aufzuzählen !

Dann musste Herr Parma doch so einiges "loswerden" ,
Informationen die Jung und Alt betreffen und sich mal reinziehen dürfen ;-))

u.a. Zum Thema :
Alte / Senior / Seniorin kann kein Auto fahren / führen,
oder müssen Nachprüfungen machen usw. ! ??


18 - 25 Jährige machen mal gerade 8% der Bevölkerung in Deutschland aus !!

davon sind 25% ! an Unfällen beteiligt !
davon wiederum sind 15% mit Personenschäden !!!!


über 64 Jährige treten fast garnicht in der Unfallstatistik als Verursacher auf !

UND diese "Älteren Herrschaften" ,

das sind über 20 % der Bevölkerung als solches.

Ab 75 J., sind lediglich 8% an Unfällen beteiligt .

Nach den Berichte der vergangenen Geschäftsjahre 2013 + 2014 und dazu gehörigen Informationen und Aktivitäten der Verkehrswacht Gladbeck
wurde dem Bericht des Kassenführer gelauscht:

Der Verein hat ca. 60 Mitglieder eine Einnahme von ca. 1.100 € an Beiträgen.
Durch Gerichtsurteile gingen Zahlungen in Höhe von 300 € ein;
sowie aktl. ca. 400 € . Dafür ist der Verein sehr dankbar.

Da der eingetragene Verein ja keine Gewinne machen und
auch keine Zinsen scheffeln darf
muss das Geld ( das wenige) ja ausgegeben werden .

Unter anderem wurde in diesem Jahr das Geschwindigkeits-Display an der Brauckstr. aufgestellt.
Die Bewohner an der Brauckstr. werden sich erinnern ? !!
Das war in diesem Juni 2015 !
Und es liegen noch immer keine außergewöhnlichen ( ~~ dauernden ~~ ) Geschwindigkeits-Überschreitungen als Beleg durch das Display, vor !
Wie diese These ja durch OV-Politiker aufgestellt u. behauptet wurden.

Andere Messungen im Vorfeld haben dem ja ebenfalls widersprochen.

Und, es ist gut zu wissen ,
dass die Kraftfahrer im Gladbecker-Bereich
nicht alles "Rabauken+Raser" zu sein scheinen !

Dieses Display liegt zwar weit an Kosten über dem „Reichtum“ der VW-Gladbeck hinaus, wird aber vom Verband u. Sponsoren mitfinanziert .

Und da auch der Kassenprüfer nichts Negatives bei seiner Prüfung festgestellt hatte, empfahl er der Mitglieder-Versammlung die Entlastung des Vorstandes .

Das wurde durch Applaus dann auch bestätigt !

die Wahlen, es kam wie es kommen musste, Wiederwahl ;-))

so kam der Vorschlag aus den Reihen der Versammlung.


Über eine Wiederwahl des ersten Vorsitzenden Herrn Klaus Parma ,
der diese Position nun schon seit ca. anderthalb Jahrzehnt inne hat, wurde erst gar nicht großartig diskutiert.
Dass er diese Aufgabe bis dato mit Herz und Leidenschaft ausgeübt hat,
da will ja kein Mitglied im Verein und sicherlich auch in Gladbeck kaum ein Bürger o. Bürgerin und vor allem bei den Grundschulkindern keiner diskutieren .
Die Grundschulkinder von Heute sowie die von vor zig Jahren kennen und erkennen ihn ja Heute noch ( auf der Straße ) !

Er wies aber schon vorsichtshalber daraufhin , ob es aus Altersgründen nicht schon Sinn brächte dass sich der Verein – Verkehrswacht Gladbeck - um einen oder eine Nachfolger/In Gedanken machen solle !

Die Wahlen des stellvertretenden Vorsitzenden + Schatzmeisters Herrn Thomas Ide ,
sowie zweiter stellv. Vors. Herr Bernd Poschmann und der Kassenprüfer Herr Markus Krebs gingen ebenso ruckzuck und bestätigend über die „Bühne“ .
Herr Harald Hofmann macht ebenfalls als Geschäftsführer weiter !

Man hatte es sich so erhofft und es klappte ja auch.

Ein inzwischen schon etwas ungeduldig wartenden Gast-Redner Herr Gregor Wirgs , ziemlich aktuell der neue Amtsleiter Ordnungsamt * stellte sich der Versammlung Persönlich vor .
*( Nachfolger für Herrn J. Hertling, der in Ruhestand gegangen war )

Er erklärte mit sachlich , verständlichen und bekannt ruhigen Worten seinen Aufgabenbereich für uns Bürger unserer Stadt Gladbeck vor.
Seinen Werdegang über Jahrzehnte innerhalb unserer Verwaltung erklärt, ließ schon auf eine Menge Erfahrung in einer derart großen Behörde/Abteilung für den neuen Aufgabenbereich schließen.

Die Zahl der Mitarbeiter, ohne die Hauptamtliche Feuerwehr, gerechnet beträgt ca. 40 ! !
die unter sein „Regiment“ fallen ;
einschl. dieser Helfer u. Retter in unserer Stadt rechnen wir mal zuzügl. 80 = rund 120 Personen, hinzu.

Diese Aufgabe, so kann interessierte/r Leser/In u. Bürger/In erkennen, umfasst doch Vieles !

Ein Spektrum , was bei einigen, gespannt zuhörenden Mitgliedern, doch zu überraschendem Staunen führte .

Ein paar interessante Daten zum KFZ-Aufkommen in GLA ,
gab Herr Wirgs bekannt :


Im Jahr 2010 waren in Gladbeck unter 35.000 Autos gemeldet !

Vier Jahre später , im vorigen Jahr 2014 sind es bereits mehr als 37.000 .

Das sind ca. 6,3 % mehr !

Und das rechnet sich dann doch wohl schon für unseren Stadtkämmerer in Puncto
Park-Gebühren.

2012 lag die Parkgebühr – Einnahme bei ca. 280.000 € ,

2015 liegt sie schon bei 500.000 Euro (dies allerdings u.a. bedingt, nach einer erfolgten (geringen) Parkgebührenerhöhung zum 01.01.2015 !)!

Nachdem Herr Wirgs diese nicht uninteressanten Infos preisgegeben hatte, konnten es Einige nicht mehr erwarten um die parat liegenden Fragen an ihn los zu werden ! !

Das eine o. andere Mitglied hatte sich dazu schon im Vorfeld des Versammlungs-Beginn
mit Ideen und Gedanken zu Wort gemeldet und die Versammlung „ vorgewarnt “ .

Sie wurden diese dann, an Herrn Wirgs gewandt, direkt los .

Er hatte für fast alle Fragen eine Antwort .

Was er aus dem Stand heraus nicht beantworten konnte,
da v e r s p r a c h er sich darum zu kümmern.

Er hatte sich einiges an Problemen zu notieren um diese dann zeitnah in seinem Amt zu bearbeiten / bearbeiten zu lassen!

Vielleicht erfahren wir Ergebnisse, durch die Mitglieder, an die Verkehrswacht ?

Der Vorstand sowie die Versammlung dankten Herrn Wirgs für seine Zeit und die Ausführungen !

Herrn Wirgs, so schlägt die VW-GLA vor, könnte ja nach erfolgten Ergebnissen / Änderungen die aus diesen Fragen/Wünschen in der JHV entstanden waren,
eine Info direkt an die Verkehrswacht Gladbeck einreichen ? !!

[ als neues ehrenamtliches Mitglied in die Nähe : Unterstützung des Vorstandes zu rücken, mit seinem Wissen um die verlässliche Homepage-Pflege,
ist seit einiger Zeit der ehem. Berufskollege des 1.Vors. ,
Herr Reinhard Lücke mit "an Bord" , Danke dafür ! ]

http://www.verkehrswacht-gladbeck.de/index.php?id=...

Aktuelles

Mitglieder sucht unser Verein immer sehr gerne
und sei es als Nicht-Aktive ;
der Beitrag einschl. der Verkehrswacht Zeitschrift mehrmals im Jahr ist
äußerst moderat !
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.