DRK Gladbeck; Einsatz in Selm - Reizgas in Schule

Anzeige
Einsatz des Patiententransportzuges Kreis Recklinghausen in Selm

DRK Gladbeck im Einsatz

Reizgas in Schule - Stadt SELM - Kreis Unna

Am Schulzentrum in Selm ist gegen 13 Uhr ein sogenannter "Massenanfall von Verletzten" (MANV) ausgelöst worden. Unbekannte haben offenbar in einem gemeinsam von einer Real- und einer Sekundarschule genutzten Gebäude Reizgas versprüht. Nach ersten Informationen sollen 70 Personen über Beschwerden geklagt haben. Schülerinnen, Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer bemerkten zunächst einen ungewöhnlichen, unangenehmen Geruch und klagten dann nach ersten Informationen über Husten und Reizungen der Atemwege.
Auszug Verschiedene Medienberichte

Alarmierung Leitstelle Kreis Recklinghausen

Einsatzstichwort: Rettungsdienst / MANV / PTZ
In der Einsatzzentrale des DRK Gladbeck an der Europastr. schrillten am Montagmittag die Funkmeldeempfänger. Die Leitstelle Kreis Recklinghausen alarmierte den Patiententransportzug Kreis Recklinghausen (kurz: PTZ 10 Kreis RE) für einen überörtlichen Einsatz im Kreis UNNA.
Gemäß Alarmordnung des DRK Gladbeck wurden ehrenamtliche Rotkreuzler über Group Alarm alarmiert. Innerhalb kurzer Zeit war ein Rettungswagen auf dem Weg zum Bereitstellungsraum Feuer- und Rettungswache Recklinghausen unterwegs.
Bei der Feuer- und Rettungswache wurde eine Marschkolonne zusammengestellt die mit Sonderrechten zum Einsatzort nach Selm fuhr.
Insgesamt waren am Einsatzort in SELM 170 Einsatzkräfte im Einsatz unter anderem ein Patiententransportzug aus Dortmund.

Alarmzentrale DRK Westfalen

Die Einsatzzentrale des DRK Gladbeck informierte und dokumentierte den Einsatz der Gladbecker Rotkreuzler und gab Meldungen an den DRK Landesverband in Münster ab zum Einsatzablauf. Die DRK Einsatzzentrale ist auch die Alarmzentrale des DRK Landesverbandes in Münster und gleichzeitig Alarmierungsstelle und Meldestelle für solche oder andere Einsätze wie z.B. Rettungshundeeinsätze oder Einsätze der DRK Einsatzeinheiten in Westfalen Lippe.

Einsatzende

Gegen 17:15 Uhr waren die Gladbecker wieder im Heimatstandort zurück und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her. Die Leitstelle Kreis Recklinghausen wurde informiert und der Rettungswagen steht nun wieder in Alarmbereitschaft.

Ehrenamt

Ohne ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die in ihrer Freizeit ausgebildet und für solche Einsätze bereitstehen, können solche Einsätze nicht umgesetzt werden.
Es war am Montagmittag als der Alarm ausgelöst wurde und ehrenamtliche Rotkreuzler den Rettungswagen besetzen. Gerade im Bereich gesundheitlicher Bevölkerungsschutz und bei Massenanfall von Verletzten sind Ehrenamtliche Eckpfeiler unserer Stadtgesellschaft in Gladbeck und Kreis Recklinghausen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.