DRK Gladbeck; Vorstand legte beeindruckende Zahlen vor und wurde im Amt bestätigt

Anzeige
Ehrenamt
 
Hausnotruf
Gladbeck: DRK Zentrum | Kreisversammlung DRK Gladbeck 2015;

Vorstand legte beeindruckende Zahlen vor und wurde im Amt bestätigt


Am Sonntag, den 20.12.2015 fand im DRK Zentrum Gladbeck die diesjährige Kreisversammlung des DRK Kreisverbandes Gladbeck statt. Die Kreisversammlung ist das höchste beschließende Organ des DRK in Gladbeck. Durch die DRK Satzung in Gladbeck sind die Berichte und Ergebnisse die der Kreisversammlung vorgestellt werden eindeutig festgelegt.

Jahresrechnung 2014

Der Vorstand des DRK Gladbeck legte den Anwesenden Mitgliedern die Jahresrechnung 2014 vor, die durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC geprüft wurde und dem Vorstand sehr gute Arbeit bescheinigte.
Die Mitglieder entlasteten den Vorstand für die Arbeit im Jahr 2014.

Wirtschaftsplan 2016

Der Wirtschaftsplan 2016, der Investitionsplan 2016 und der Stellenplan 2016 wurden ebenfalls durch die Kreisversammlung genehmigt und kann am 1.1. 2016 in Kraft treten.

Hausnotruf / Planung für die digitale Zukunft

Beeindruckende Zahlen legte der Vorstand in seinem Tätigkeitsbericht 2015
der Kreisversammlung vor.
Im Bereich des Hausnotrufes sind insgesamt fast 6318 Teilnehmer in Gladbeck aus elf Bundesländern aufgeschaltet. 781 Gladbecker sind als Teilnehmer auf die Hausnotrufzentrale aufgeschaltet, hier sind fast alle Teilnehmer (Senioren, Kranke, Behinderte) mit einem Vollservicevertrag durch das Gladbecker DRK versorgt. Dies sind für Gladbeck beindruckende Zahlen und geben wieder das 1,06 % der Gladbecker Bevölkerung mit dem DRK Hausnotruf versorgt wird.
Im Bundesdurchschnitt sind dies 0,1 %.
Der Hausnotruf wird immer beliebter und die Technik schreitet in diesem Bereich schnell voran. Auf diese Neuerungen ist das DRK Gladbeck bestens aufgestellt, insbesondere wurde erst kürzlich die Software und Hardware der Einsatzzentrale den neuen technischen Herausforderungen im digitalen Kommunikationsbereich angepasst.

Medizinische Transportlogistik

Im Bereich Medizinische Transportlogistik einschließlich Krankenfahrdienst wurden bis Dezember 2015 fast 27000 Fahrten durchgeführt. Auch hier ist das DRK Gladbeck durch die Zertifizierung der DEKRA im Bereich der sicheren Personen- und Krankenbeförderung sehr gut aufgestellt.

Erste Hilfe Ausbildung

Im Bereich der Breitenausbildung Erste Hilfe konnten 1320 Teilnehmer durch die Gladbecker Rotkreuzler erfolgreich ausgebildet werden. Die Umstellung auf die neuen Ausbildungsrichtlinien ab 1.4.2015 wurden in Gladbeck umgesetzt.

Sozialarbeit

Im Bereich der Sozialarbeit konnten die DRK Gruppen unter anderem Krebsnachsorge die jahrelange erfolgreiche Arbeit fortsetzen.

Gefahrenabwehr

Der Bereich der örtlichen und überörtlichen Gefahrenabwehr forderte die ehrenamtlichen DRKler zu unterschiedlichen Einsätzen heraus. Hier ist insbesondere die Einbindung im Patiententransportzug des Kreises Recklinghausen mit zwei Rettungsfahrzeugen zu nennen. Hier wurden 2015 mehrere Einsätze im Rahmen von Evakuierungsmaßnahmen durchgeführt. Auch die Unterstützung in der Veltins Arena auf Schalke und bei vielen Sanitäts- und Betreuungseinsätzen sind bemerkenswert.

Aus- und Weiterbildung

Die Aus- und Weiterbildung der DRK Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde 2015 besonderer Wert gelegt. Viele DRKler haben an Landesschulen ihre Ausbildung begonnen bzw. konnten diese mit Erfolg abschließen.

Ehrenamt

Ehrenamt ist ein wichtiger Baustein der DRK Arbeit in Gladbeck. Hier gilt es neue Ehrenamtler zu gewinnen und den Ausbildungsstand der herenamtlichen Helferinnen und Helfer aktuell zu halten.

Kosten- und Umweltschutz

Im Bereich der Kostenreduzierungen und Umweltschutz ist das DRK ebenfalls aktiv tätig. Das DRK Zentrum wurde komplett auf LED Beleuchtung umgebaut.

Flüchtlingshilfe

Ein besonderes Thema bei der diesjährigen Kreisversammlung ist der Einsatz des DRK Gladbeck mit seinen Aktiven in der Notunterkunft Gladbeck Rentfort.
Hilfe die direkt ankommt und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Haupt- und Ehrenamt viel abfordert. Die sofortige Anerkennung der geleisteten Arbeit wird durch kleine Gesten der Gäste belohnt. Bis jetzt wurden über 81000 Essen an die Gladbecker Gäste ausgegeben. Im Bereich der sanitätsdienstlichen und ärztlichen Versorgung wurde über 4500 Leistungen erbracht.

Vorstandswahlen

Bei den durchgeführten Vorstandswahlen wurden alle Vorstandmitglieder wiedergewählt und in Ihrem Ehrenamt bestätigt.
Vorsitzender und Kreisrotkreuzleiter Wilhelm Walter,
stv. Vorsitzender Hans Jürgen Nagel,
Kreisverbandsarzt und Schatzmeister Ralf Retzlaff
Werbeleiter und Schriftführer Robert Harler

Der Vorstand ist stolz auf seine DRK Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen, das waren auch die Schlussworte des DRK Vorsitzenden Wilhelm Walter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.