Gegen den Trend: Verein "Sport für bewegte Bürger" vermeldet Mitgliederzuwachs!

Anzeige
Ehrungen standen wieder bei der Jahreshauptversammlung des Vereins "Sport für bewegte Bürger" auf der Tagesordnung. Ausgezeichnet wurden Christa Oehmke (rechts), Brigitta Walkowiak (3. von rechts) und Freddy Thamm (2. von links). Es gratulierten Bürgermeister Roland (3. von links), Vereinsvorsitzender Hartmut Knappmann (2. von rechts) und Vereins-Schatzmeister Heinz Rottmann (links). (Foto: Kariger)
Gladbeck: Sport für bewegte Bürger |

Eine erfolgreiche Bilanz zog der Vorstand des Vereins "Sport für bewegte Bürger" (SfbB) in der mit 155 Mitgliedern gut besuchten Mitgliederversammlung des Vereins.

Vorstand und Mitglieder hatten eine umfangreiche Tagesordnung zu bewältigen. Schatzmeister Heinz Rottmann berichtete über eine solide Haushaltsführung. Der Mitgliedsbeitrag bleibt 2016 unverändert. Der Entlastung des Schatzmeisters und Vorstandes wurde ebenso einstimmig Zustimmung erteilt wie dem vorgelegten Haushaltsplan 2016.

Im Jahr 2015 wurden 5.069 Übungsstunden und 728 Kegelstunden durchgeführt. Das umfangreiche Programmangebot ist den Flyern zu entnehmen, die in der Geschäftsstelle des Vereins erhältlich sind oder in der Internetpräsenz www.sfbb-gladbeck.de runter geladen werden können. Das Programm beinhaltet "Bewegungsangebote im Wasser", "Bewegungsangebote in der Rehabilitation", "Radtouren" sowie "Wandern".

Anerkannter Stützpunktverein


Der "SfbB Gladbeck" hat als anerkannter Stützpunktverein „Integration durch Sport“ wertvolle Beiträge zur interkulturellen Öffnung geleistet. Anerkennung und Würdigung für das Engagement um die Integration älterer Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, wurde im Februar in Berlin von höchster Stelle gewürdigt. Auch in der Inklusion wurden beispielhafte Akzente gesetzt. Mit Erfolg beteiligte sich der Verein am 1. Inklusionspreis des Landes NRW. Das Vorzeigeprojekt „Sozialer Altensport trifft Rotthoffs Hof“ und die Dialogveranstaltung „Erlebte Inklusion-Wege zur Vielfalt zwischen Paralympiocs und Alltag in Schule und Verein“ mit Sebastian Dietz, Olympiasieger im Diskuswurf bei den Paralympics in London, sind hierfür eindrucksvolle Beispiele.

Die Bewegungsangebote in der Rehabilitation erfreuen sich größter Beliebtheit. Der "SfbB" ist auch anerkannter Stützpunktverein für den „Sport für Menschen mit Demenz“ und bietet in Kooperation mit der Caritas zwei Kurse an. Ebenso werden für Menschen mit Lungenerkrankungen COPD zwei Kurse angeboten.

Der Beirat des Vereins hat die Zukunftswerkstatt Zweckel etabliert und eine Befragung im Quartier Zweckel durchgeführt. 57 Männer und Frauen wurden interviewt. Die Ergebnisse wurden in einer Dialogtagung ausgewertet und die Ergebnisse werden in Kürze den Befragten und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kooperationen werden mit vielen Organisationen erfolgreich gelebt. Mit dem Seniorenbeirat der Stadt Gladbeck wurde ein Kooperationsvertrag geschlossen. Der Vertragsabschluss mit dem internationalen Mädchenzentrum wird in Kürze erfolgen.

Freddy Thamm geht in den Ruhestand


Eine besondere Ehrung gab es für den langjährigen Übungsleiter Freddy Thamm (87), der nach mehreren Jahrzehnten Einsatz für den sozialen Altensport seine Übungslitertätigkeit beendet und in den wohlverdienten Ruhestand geht. Er hat über viele Jahre dazu beigetragen, den sozialen Altensport über die Grenzen Gladbecks hinaus bekannt zu machen. Er wird dem Verein aber auch weiterhin zur Verfügung stehen, wenn seine Hilfe benötigt wird. Für ihn gab es den verdienten Beifall der Mitglieder und ein Weinpräsent.

Derzeit hat der Verein 1019 Mitglieder, davon 831 Frauen und 188 Männer.
462 Mitglieder sind zwischen 70 und 80 Jahre alt (86m/376w), 165 Mitglieder sind zwischen 80 und 85 Jahre alt (30m/135w) und 68 Mitglieder sind über 85 Jahre alt (19m/49w), davon 6 über 90 Jahre.

145 Männer und Frauen nutzen die Angebote der REHA-Sport-Abteilung, davon 34 Männer und 111 Frauen. 64 Personen, die dem Verein nicht angehören, nutzen regelmäßig die Angebote durch den Erwerb von Kurskarten. Zum Vergleich: Am 1. Januar 2015 zählte der Verein 978 Mitglieder, davon 793 Frauen und 185 Männer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.