Gladbecker Kultur- und Moscheevereine gedachten der Opfer von Paris

Anzeige
Schweigend gedachten die Teilnehmer der Mahnwache auf dem Gladbecker "Europaplatz" der Opfer der Terroranschläge von Paris. (Foto: Kariger)
Gladbeck: Europaplatz |

Gladbeck. Kurzfristig zu einer Mahnwache für die Opfer der Terroranschläge von Paris aufgerufen hatten jetzt die Gladbecker Kultur- und Moscheevereine.

Auch von dem regnerisch-stürmischen Wetter ließen es sich die Vereinsvertreter, zu denen sich neben Mitgliedern des Integrationsrates auch Vertreter der Stadt Gladbeck sowie der örtlichen Parteien gesellten, sich nicht nehmen, schweigend auf dem "Europaplatz" an der Ecke Hoch-/Horster Straße der Opfer von Paris zu gedenken.

Zum Auftakt der Mahnwache verlas Baytiyar Unlütürk eine Stellungnahme, in der die Gladbecker Vereine die Gewalttaten auf das Äußerste verurteilen und sich von den Taten sowie den hierfür Verantwortlichen absolut distanzieren.

Als sichtbare Zeichen der Solidarität mit Frankreich hatten einige Teilnehmer der Mahnwache auch Fahnen mit den französischen Nationalfarben mitgebracht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.