Im "Kotten Nie" in Gladbeck-Ost: Bauernfrühstück in rustikaler Atmosphäre

Anzeige
Frühstückgenuss in rustikaler Atmosphäre: Das bietet der Förderverein "Kotten Nie" bis in den Herbst hinein monatlich an einem Sonntag. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: Kotten Nie, Bülser Straße 157 |

Gladbeck-Ost. Mal wieder bis auf den letzten Platz besetzt war die Tenne des "Kotten Nie" beim ersten diesjährigen "Bauernfrühstück".

Besagtes Frühstück hat sich seit seiner Einführung im Jahr 2015 zu einem echten "Renner" im Veranstaltungskalender des "Förderverein Kotten Nie" entwickelt. "Aufgetischt" wurden auch am Sonntagvormittag wieder Stuten, Brot, selbstgemachte Marmeladen, Schinken, Käse, Quark, Butter sowie Rührei mit und ohne Speck. Dazu gab es Kaffee als auch Tee, für die jüngeren Besucher selbstverständlich Kakao.

Wer ebenfalls mal das "Bauernfrühstück" am Kotten Nie genießen möchte, kann dies jeweils sonntags am 28. Mai, 25. Juni, 23. Juli, 27. August, 24. September und 22. Oktober tun. Dazu gibt es am 3. Dezember noch ein "Adventsfrühstück".

Beginn ist jeweils um 9 Uhr und aufgrund der großen Beliebtheit ist eine vorherige Anmeldung (frühestens vier Wochen vor dem Termin und für maximal vier Personen) im Büro des Kotten Nie in Gladbeck-Ost, Bülser Straße 157, info@kotten-nie.de, erforderlich. Das Büro ist montags bis freitags von 11 bis 16 Uhr besetzt. Foto: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.