Jazzclub - Christian Bleiming Trio & Tommie Harris - Die Kasse ist auch wichtig

Anzeige
Jazzfrühschoppen: Christian Bleiming Trio und Tommie Harris waren zu Gast. - Die "Kasse" muss auch sein. Was wären die Clubs ohne ihre treuen Helfer im Hintergrund, ohne die auch ein ganzes Vereins-Gefüge nicht funktionieren würde. Im Bild rechts unten: Jürgen Perplies und Horst Zeller. Foto/Collage: Kariger
 

Gladbeck: Jazzclub Gladbeck Frühschoppen | Westfälischer Boogie-König begeisterte. Als eine Reise durch die Stilarten des Jazz bezeichnet der Jazzclub die diesjährigen Frühschoppen. Nach Blues, Cajun und Traditional Jazz stand am Sonntag Boogie auf dem Programm. Kein geringerer als der Ausnahmepianist und „westfälische Boogie-König“ Christian Bleiming war dafür nach Jahren mit seinem Trio wieder in Gladbeck zu Gast.

Da wurde vor vollem Haus mitreißender Boogie-Woogie und traditioneller Rhythm & Blues gespielt, auch mit gelegentlichen Swing – Einflüssen. Man merkte den Musikern, neben Christian Bleiming gehören Amandus Grund (Gitarre) und Peter Samland (Schlagzeug) zum Trio an, dass sie seit Jahren zusammenspielen und sich blind verstehen, auch bei mitreißenden Soli und Improvisationen, bei denen sie ihre Extraklasse unterstrichen.

Da wurden Klassiker wie „Caledonia“ und „Route 66“ zu Gehör gebracht, aber auch eigene Kompositionen, die ganz im Stil der 30er und 40er Jahre gehalten sind.
Mit dabei war auch wie 2009 wieder der Sänger Tommie Harries, der bereits 1987 in die „Alabama Jazz-Hall Of Fame“ aufgenommen wurde. Dass dies zurecht geschah, unterstrich er mit seiner besonderen Stimme. Immer wieder gab es vom Publikum spontanen Zwischenapplaus, auch bei langsamen und einfühlsamen Stücken wie „It Was Only a Dream“.

Der Auftritt von Tommie Harris war nicht nur ein musikalischer Leckerbissen, sondern auch eine physische Spitzenleistung, denn noch am Vorabend hatte er einen Auftritt in Berlin und war in aller Frühe nach Gladbeck gefahren.
Insgesamt war das ein tolles und kurzweiliges Konzert mit traditionellen Melodien, die so frisch klangen, als seien sie gerade erst erfunden worden und neuen Stücken, in denen die Musiker ihre eigene Auffassung von Boogie und Rhythm & Blues eindrucksvoll präsentierten. Erst nach mehreren Zugaben konnten die Musiker den Heimweg nach Münster antreten und Tommie Harries sich in Gladbeck, wo er übernachtete, ausschlafen.

Der "Kassierer" muss auch mal abgelichtet werden

Jahrzehnte sitzt eisern Jazzclub-Kassierer Jürgen Perplies (Foto.Collage re. unt.) zu den Jazzclubveranstaltungen an der Kasse und hat als Mitglied im Verein die gleiche Anzahl Jahre auf dem Buckel, wie auch der 1. Vors. des Jazzclubs, Wolfgang Röcken, konnte ich heute erfahren.

Horst Zeller, Beisitzer im Club (Foto.Collage re. ob.) und Vertreter an der Kasse, sprach mich sinngemäß und sehr freundlich als Fotografen an, man würde stets zu den Events in der Halle erscheinen, aber niemals käme die "Kasse" mal in die Zeitung.
Recht haben sie ja uneingeschränkt, man geht all die Jahre an ihnen vorbei, um Bilder vom Geschehen zu machen und die fleißigen Helfer im Hintergrund, so wie u. a. auch die Bediensteten der Stadthallen-Technik oder auch anderen Vereinen, werden im Grunde genommen kaum wahrgenommen.
Aber was wäre ein Event ohne sie?
Das ließ ich mir also nicht 2 x sagen. Ruckzuck geschnallt was Sache war und den überaus freundlichen Tipp der liebenswerten Herren mal eben ins Bild umgesetzt - das Miteinander funktioniert doch!

Foto: Kariger
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.