Jetzt rufen die Helfer um Hilfe

Anzeige
Der „Kinderschutzbund“ ist in Gladbeck schlichtweg die Organisation, die sich für die Belange von Kindern einsetzt. Und das seit nunmehr 36 Jahren.

Doch nun rufen die unermüdlichen Helfer um die rührige Vorsitzende Irene Gosepath selbst um Hilfe, denn sie benötigen dringend weitere Mitstreiter. Mitstreiter, die sich ehrenamtlich für das Wohl Gladbecker Kinder engagieren möchten.

Eine finanzielle Entschädigung für den Einsatz wird es also nicht geben. Als Dankeschön wartet aber ein viel schöneres Geschenk auf die Helfer - vor Freude strahlende Augen glücklicher Kinder.

Erwachsene, die sich ein Engangement in den Reihen des „Kinderschutzbundes“ vorstellen können, werden gebeten, sich in der KSB-Geschäftsstelle in Stadtmitte, Kirchplatz 8, Tel. 02043/28888 zu melden.

Damit möglichst alle in Gladbeck lebenden Kinder echte Zukunftschancen erhalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.