Modernste Technik als wichtiges Hilfsmittel im Einsatz: 16 neue Sprechfunker bei der Gladbecker Feuerwehr

Anzeige
Mit Erfolg absolvierten jetzt 16 junge Mitglieder der Feuerwehr Gladbeck ihre Ausbildung zum "Sprechfunker". (Foto: Feuerwehr Gladbeck)
Gladbeck: Feuer- und Rettungswache |

Gladbeck. Über 16 weitere Sprechfunker verfügt seit wenigen Tagen die Gladbecker Feuerwehr.

Die jungen Damen und Herren absolvierten mit Erfolg einen mehrtägigen Lehrgang, in dem nicht nur der fachgerechte Umgang mit den hochmodernen Funkgeräten vermittelt wurde. Auch der Empfang und das Absetzen von Funksprüchen sowie das Einhalten der Funkdisziplin gehörten zum Unterrichtsinhalt. Ergänzt wurde der theoretische Unterricht durch Einsatzübungen, die im gesamten Stadtgebiet von Gladbeck stattfanden.

Bei den frischgebackenen Sprechfunkern handelt es sich um Julian Tobias und Jakob Wenning (beide Löschzug Gladbeck-Mitte); Luca Alswede, Cedric Engels, Kai-Björn Hamann, Simon Jankowski, Niklaus Miermann, Saskia Strozynski und Jan-Niklas Wanka (alle Löschzug Rentfort); Marvin Rönne, Kim-Anna Süßenbach und Ina Winckler (alle Löschzug Zweckel) und Serhan Kisabojun, Fabian Lauria, Sonja Renneberg und Paul Große-Wilde (alle Löschzug Brauck).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.