Nachträgliche "Bescherung" für den Gladbecker Kinderschutzbund

Anzeige
Thorsten Panzer (Leiter des Zweckeler ComeBack-Studios) überreichte die Bargeldspende an Irene Gosepath (Vorsitzende des Kinderschutzbundes Gladbeck).
Gladbeck: ComeBack |

Zweckel. Schon seit mehreren Jahren unterstützt das Gesundheits-/Fitnessstudio "ComeBack" am Zweckeler Kardinal-Hengsbach-Platz den "Kinderschutzbund Gladbeck".

Und so konnte sich die Kinderschutzbund-Vorsitzende Irene Gosepath jetzt wieder über eine "verspäteten Bescherung" freuen, aus den Händen von Studio-Leiter Thorsten Panzer eine Bargeldspende in Höhe von 635 Euro in Empfang nehmen. Beim größten Teil der Summe handelte es sich um den Erlös aus dem Verkauf der Lose für die "Weihnachts-Tombola", die im "ComeBack" seit Jahren stattfindet und bei den Mitgliedern sehr beliebt ist.

Hinzu kam das Geld, das am Stand des "ComeBack" beim letztjährigen "Zweckeler Adventsmarkt" erwirtschaftet wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.