Rückblick der Gladbecker Malteser auf das Jahr 2015

Anzeige
Gladbeck: Malteser Hilfsdienst | Zu Beginn des neuen Jahres blickt das ehrenamtliche Team der Gladbecker Malteser auf ein erfülltes und erfolgreiches Jahr 2015 zurück.

Die Helfer der Gladbecker Ortsgliederung arbeiten rein ehrenamtlich; der von hier ausliefernde Mahlzeitendienst sowie der Hausnotruf werden zentral aus Duisburg geführt. Die ehrenamtlichen Tätigkeiten der Gladbecker Malteser reichen von Ausbildung, Sanitätsdiensten, Katastrophenschutz, über die Jugendarbeit bis hin zu zahlreichen Aktivitäten des sozialen Ehrenamtes.

Das Mehrgenerationencafé, Café Malte, ist ein regelmäßig stattfindender Treff im Gemeindezentrum der Hl. Kreuz Gemeinde, organisiert und gestaltet von fleißigen ehrenamtlichen Maltesern. Alle Angebote dieses Treffs, auch der Fahrdienst für Besucher mit eingeschränkter Mobilität, sind für die Gäste des Café Malte kostenlos. Einen zweiten Preis gewann das Mehrgenerationencafé beim Wettbewerb des RWW, „Menschen machen‘s möglich“, die Preisverleihung nahm Bürgermeister Roland auf dem Sommerfest am Kotten Nie vor. Weiter zu nennen ist der Teddybärverkauf an den drei Tagen des Nikolausmarkts, diese Aktion kommt kleinen Patienten im Rettungsdienst sowie den Kindern zugute, die vom Kinderschutzbund sowie dem Kinderhospiz betreut werden.

Für den Kinderschutzbund wurden Kinder, die eine ärztliche Behandlung benötigten, zum Kinderarzt und zurück nach Hause gefahren. Ein großes Kinderfest stellten ehrenamtliche Malteser zusammen mit dem Kneipp-Verein, Jugendhilfe, AWO und der Selbsthilfegruppe Zappelphillipp im Herbst auf die Beine, diese Aktion kam bei den Besuchern so gut an, dass es in 2016 auf jeden Fall wiederholt wird.

Malteser betreiben Notunterkünfte u.a. in Recklinghausen, Herne und Lembeck, hier beteiligten sich ehrenamtliche Gladbecker Helfer an Aufbau und Ersteinrichtung. Auch die große Sammelaktion im Oktober, Kleidung, Kinderwagen und Spielzeug wurden benötigt, war ehrenamtlich durchgeführt. Der Betrieb dieser Einrichtungen erfolgt, wie bei anderen Hilfsorganisationen auch, mit hauptamtlichen Mitarbeitern, ehrenamtlich ist dies nicht zu leisten. Auch einige Gladbecker Malteser sind als Betreuer in diesen Notunterkünften angestellt.

Das Ausbildungsreferat hat ein sehr erfolg- und arbeitsreiches Jahr hinter sich. Die Ausbilder der Gladbecker Malteser haben im abgelaufenen Jahr in 124 Kursen insgesamt 1521 Teilnehmer unterrichtet. Dies hauptsächlich in der Breitenausbildung, also Erster-Hilfe, Erste-Hilfe-Training und Kindernotfallkursen. Aber auch die sozialpflegerischen Schulungen, Behandlungspflege und Betreuungsassistenten, waren gut besucht und werden auch in diesem Jahr wieder angeboten.

Bei zahlreichen Veranstaltungen in Gladbeck und umliegenden Städten stellten Sanitäter der Gladbecker Malteser die sanitätsdienstliche Versorgung sicher, mehrere große Einsätze in 2016 sind bereits gebucht.

Das gesamte ehrenamtliche Team der Gladbecker Malteser möchte sich hiermit herzlich bedanken für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit und wünscht allen Kunden, Freunden und Förderern ein frohes und gesundes neues Jahr 2016.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.