VfL: Yasin gibt dem Sport in Gladbeck ein Gesicht

Anzeige
„Sport verleiht Flügel“: (v. l .) Bürgermeister Ulrich Roland, Siegbert Busch (1, Vorsitzender VfL), Hans Waschelewski (Abteilungsleiter Leichtathletik VfL) und Tim Tersluisen (Mitglied d. Geschäfstführenden Vorstands) zusammen mit Yasin, der den VfL auf 75 Plakaten im Stadtgebiet repräsentiert. (Foto: Deffte)

Im Frühjahr 2012 hat der Landessportbund NRW die Aktion „Mein Verein – Dein Verein“ ins Leben gerufen. Deren Ziel ist es, den organisierten Vereinssport und seine Vorzüge in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und die Mitgliedsvereine zu stärken.

In dieser Absicht wurden zehn Pakete mit Kommunikationsmedien ausgelobt, die aus einem Mitgliedercasting, einem professionellen Fotoshooting und in Layout und der Produktion von Werbemitteln bestand. Im Zentrum der Aktion steht das Vereinsmitglied, das seine Erfahrung im Vereinssport und die damit verbundenen Emotionen transportieren soll.

Der Weg zum Gewinn

Für den VfL Gladbeck, dem größten Sportanbieter in Gladbeck mit fast 4.000 Mitgliedern in elf Abteilungen, hat Tim Tersluisen, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands, die Bewerbung an den LSB NRW erstellt. Dies umfasste die Darstellung der Vereinsaktivitäten über alle Abteilungen hinweg sowie die Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung und –bindung. Insgesamt fünf Seiten Informationen forderte das Formular des LSB.
Nach erfolgreichem Überstehen der Vorausscheidung folgte ein längeres, persönliches Gespräch mit Mitarbeitern des LSB und Tim Tersluisen in der Geschäftsstelle des VfL Gladbeck an der Schützenstraße. Dort wurden detaillierte Fragen zu Übungsleiter- und Kurskonzepten, Integration, demografischem Wandel, dem Verein als Solidargemeinschaft, Einbindung moderner Medien sowie zu Gegenwarts- und Zukunftsstrategien gestellt und erörtert. Im Anschluss erfolgte eine Begehung der vereinseigenen Übungsräume und eine Besichtigung des Stadion Gladbeck.

Nach Bekanntgabe, dass der VfL Gladbeck als einer von zehn Vereinen aus NRW ein Marketingpaket im Gegenwert von 5.000 Euro gewonnen hatte, wurden an zwei Nachmittagen die Athleten im Alter von 8-16 Jahren im Gladbecker Stadion gecastet. Der LSB hatte sich für die Leichtathletikabteilung als Werbeziel entschieden. Das anschließende, professionelle Fotoshooting brachte eine Fülle an emotions- und energiegeladenem Fotomaterial hervor. Dieses wurde später beim Landessportbund in Duisburg gesichtet und in Layouts umgesetzt.
Letztlich entschieden sich die Vertreter von LSB und VfL Gladbeck dafür, dass der zwölfjährige Yasin das Gesicht der Kampagne darstellt. Er ziert nun noch bis Montag, 18. März, 75 Standorte („Citylights“) im Stadtgebiet und wirbt so für Spaß an der Bewegung und die Sportangebote beim VfL.

Neue Onlinepräsenz

Einhergehend mit dieser, für den VfL Gladbeck glücklichen Fügung, präsentiert sich der Verein ab sofort mit einem neuen Onlineauftritt (www.vflgladbeck.de).
Bis Ende März wird das neue Layout an alle Abteilungen übergeben sein. Die Homepagepflege wurde für die ehrenamtlichen Webmaster durch das Einführen eines Redaktionssystems erleichtert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.