Cäcilienfest mit Festhochamt, Sänger-Wettstreit und Ehrungen in Goch

Anzeige
Die Jubilare des Gocher Kirchenchores: v.l.n.r. Annemarie Wouters (60), Präses Werner Kühle, Michaela van der Staay (40), Chorleiter Wolfgang Nowak, 1. Vorsitzender Gerd van Hall und Willi Joosten (60). Foto: privat
GOCH. Zu Ehren der Hl. Cäcilia, der Patronin der Kirchenchöre, gestaltete der Arnold-Janssen-Pfarr-Cäcilienchor das Festhochamt am Vorabend des Christkönigsfestes. An diesem letzten Samstag im Kirchenjahr erklang die von Chorleiter Wolfgang Nowak komponierte „Pastoralmesse“, sowie die vom Chor einstudierten Werke: „Alles was Odem hat“ von Felix Mendelssohn, sowie das „Jubilate Deo“ von Colin Mawby.
Zum anschließenden Cäcilienfest trafen sich die Sänger und Sängerinnen mit Angehörigen im Hotel Litjes. Beim geselligen Abend, der vom Vergnügungsausschuss vorbereitet worden war, wurde viel gelacht und geklönt. Da Singen hungrig und durstig macht, startete das Fest mit einem Buffet, an dem sich ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm anschloss. Mit Vorträgen, Zwiegesprächen, Sketchen, einem Wettstreit Sänger gegen Sängerinnen mit Pantomime und Filme-Raten sowie einer großen Tombola verging die Zeit wie im Flug.
Zwischenzeitlich stand ein besonderer Höhepunkt an. Der Chor-Vorsitzende Gerd van Hall und Präses Werner Kühle konnten drei aktive Chormitglieder zu ihren Jubiläen gratulieren und Dank aussprechen für ihre langjährige gesangliche Tätigkeit im Kirchenchor. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Michaela van der Staay mit Blumen und einer Urkunde des Diözesanverbandes ausgezeichnet. Bereits auf 60-jährige Mitgliedschaft im Kirchenchor konnten Annemarie Wouters und Willi Joosten zurückblicken. Auch ihnen gebührte der Ablaus der Chorgemeinschaft und Beiden wurden ebenfalls Blumen und Urkunden überreicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.