Gocher Kolpingchor singt "Zur Ehre des Herrn"

Anzeige
Der Kolpingchor pflegt schon seit Langem geistliche Literatur verschiedener Epochen bis hin zu zeitgenössischer Musik. Doch diesmal wird er sich nicht nur auf rein geistliche Literatur beschränken.
Goch: Arnold-Janssen-Kirche |

„Soli Deo Gloria“ - übersetzt „ Gott allein zur Ehr`“- lautet das Motto der geistlichen Abendmusik, welche der Kolpingchor 1890 Goch am Sonntag, 25. September, um 19 Uhr in der Arnold-Janssen-Kirche gestaltet. Unterstützt wird er dabei von Wolfgang Nowak an der Orgel, Daniel Verhülsdonk an Piano und Trompete, sowie dem Blockflötenensemble Asperden unter der Leitung von Annette Hemmers.

Zunächst werden geistliche Chorsätze von klassischen Meistern wie Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert zu hören sein, die dem Motto des Konzertes gerecht werden. Dies gilt insbesondere für den Eingangs-Chorsatz, dessen musikalisches Thema jedem Fernsehzuschauer aus Liveübertragungen als „Eurovisionsmelodie“ bekannt sein sollte.
Zwischen den Liedblöcken werden das Blockflötenensemble Asperden und auch Wolfgang Nowak an der Orgel instrumental ihr Können zeigen. Auch Werke zeitgenössischer Komponisten werden zur Ehre des Herrn erklingen.
Ausgewählte Spirituals mit Blockflöten- und Klavierbegleitung sowie der abschließende Segenswunsch „The Lord bless you and keep you“ (Der Herr segne und beschütze dich) von dem englischen Komponisten John Rutter runden das Programm ab.
Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Paul Verheyen. Der Eintritt ist frei. Der Erlös einer freiwilligen Kollekte am Ende der Veranstaltung ist für die Kirchenmusik gedacht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.