Niersgeschichten Teil 3: Vaterunser Weg entlang der Niers im Stadtpark Goch - Ein Gespräch mit Pater Hans Peters SVD Lic. theol.

Anzeige
Serie zum Film Leben an der Niers.

Teil 3: Vaterunser Weg entlang der Niers im Stadtpark Goch - Ein Gespräch mit Pater Peters SVD Lic. theol.

Nach der Heiligsprechung von Pater Arnold Janssen wurde die Stadt Goch zum Wallfahrtsort erhoben und im Stadtpark, auch an den Ufern der Niers, ein Vaterunser Weg errichtet. Weitere Vater Unser Wege gibt es in Marktredwitz an der deutsch-tschechischen Grenze und im Tannheimer-Tal in Österreich.  

"Martin Luther sagte einmal, dass das Vater Unser der große Märtyrer der Christenheit ist. Gemeint ist damit, dass es oftmals sehr schnell durchgebetet und wie ein "Stück Gebet" behandelt wird, aber es ist ein Herzensgebet. Das Beten muss langsamer gehen, damit es nicht nur ein Verrichten einzelner Gebetstexte ist, sondern zu einem inneren, bewussten Gebet wird", Der Vaterunser-Weg stellt eine Alternative zu einem Kreuzweg als Meditations- und Andachtsweg dar", so Pater Hans Peters SVD Lic. theol.

Ziel war es, das Kerngebet der Christen auf besondere Art und Weise zu entschleunigen, indem man an den einzelnen Stelen, die das Gebet entlang der Parkwege in 8 Stationen aufteilen, bewusst 5 bis 8 Minuten verweilt und eine Verzögerung in das Beten einbringt.  

Äußerlich gestaltet sind die einzelnen Stelen jeweils als Alpha und Omega, die Christus symbolisieren, dem Anfang und dem Ende aller Dinge. Schüler der Gaesdonck, setzen sich bei einem freien Wettbewerb mit der Frage auseinander, wie man die Bitten des Gebets illustrieren könnte. Die von einer Jury ausgewählten Entwürfe wurden dann auf Bronzeplatten aufgebracht und an den einzelnen Stelen befestigt.

Nachdem ich Pater Peters auf dem Vaterunser Weg bei einem Nachtgebet begleitete, spürte ich diese Entschleunigung auch selbst, man vergisst 45 Minuten lang sämtliche Hektik, die einen im Alltag sonst umgibt, man bekommt eine innere Ruhe, die sich sehr gut anfühlt. 

Wenn man den Vaterunser Weg geht, schreitet man Schritt für Schritt und langsam in das Gebet hinein, man lässt für einige Augenblicke seine sonstigen Gedanken los......

Das Gespräch mit Pater Peters und Eindrücke vom Vaterunser Weg gibt es ausführlicher im Film zu sehen. Für die Dreharbeiten zum Film, danke ich zum Thema Vaterunser Weg: Pater Hans Peters, der Reisemobilgruppe und Misia van der Grinten.  

   
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
17.367
Renate Croissier aus Lünen | 06.11.2017 | 22:15  
17.868
Willi Heuvens aus Kalkar | 07.11.2017 | 12:17  
5.899
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 07.11.2017 | 13:38  
736
Sascha Junghenn aus Goch | 07.11.2017 | 14:46  
5.899
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 07.11.2017 | 15:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.