Starfighters Revival Band: Mit Pretty Woman auf der Kastellbühne rocken!

Wann? 11.04.2015 20:00 Uhr

Wo? Kastell, Kastellstraße, 47574 Goch DE
Anzeige
Goch: Kastell |

Insgesamt stehen am kommenden Wochenende 240 Jahre auf der Bühne, doch von Rollator-Rockern ist weit und breit nichts zu sehen. Die Starfighters Revival Band tritt am kommenden Samstag, 11. April, im Kastell den Beweis an, dass der Beat nicht halt macht, schon gar nicht vor dem Alter. Im Gegenteil: Ab 20 Uhr heißt es „Goch rockt!“

Von Franz geib

Soundcheck im Keller von Josef van de Kamp, dem Bassisten. Der Gocher hat offenbar massiv gebaut, denn die Wände wackeln zwar, aber bersten nicht. Dafür klingelt es umso mehr in den Ohren der Gäste vom Wochenblatt und Hans-Peter Kempkes, der am kommenden Samstag die Anmoderation des Konzertabends in Gochs guter Stube übernimmt.

Medley mit Suzie Q, Needles & Pins und so weiter


Beim Medley mit „Pretty woman“, „Suzie Q“, „Shakin‘ all over“, „Eight days a week“, Needles & pins“ und so weiter, zeigen der Hausherr und seine Bandkollegen Karl-Heinz „Charly“ Reger (Gitarre), Claus „Coppi“ Beyer (Gitarre) und, neu, Gebhard Janssen (Schlagzeug), dass sie sich mit Alterserscheinungen nicht aufhalten. „Keep on running!“, „Keep on rockin‘!“ Und das gilt bei den vier „Beat-Boys“ zum einen körperlich, und musikalisch erst recht.

Die Musik der Sechziger in die Zukunft gebeamt


Das Musikprogramm entführt die Zuhörer am Samstag locker um fünfzig Jahre rückwärts in die Zeit des Beats, doch beamt das Quartett die Musik von Roy Orbinson, Beatles, Johnny Kidd & the Pirates und vielen anderen mit ihrer Power zurück in die Zukunft. Die Standin Ovations des Publikums dürften den „Jungs“ sicher sein, schmachtende Blicke vielleicht auch. Hans-Peter Kempkes war schon bei den Proben hin und weg: „Sensationell! Da kann man nicht mehr viel sagen, sondern nur noch feststellen ‚Das ist der Beat, yeah‘!“
Claus Bayer verspricht, dass die Starfighters nicht nur durch die authentische Bühnenshow á la Beat-Club durch und durch echt rüber kommen werden: „Wir spielen in der typischen Besetzung und in der originalen Tonart und Klangfarbe!“ Der Sound, den Bayer und Co. am Samstag produzieren, lässt die Größen aus der damaligen Zeit, neben John, Ringo, Paul und George werden auch noch Searchers, Dale Hawkins oder Rolling Stones zu hören sein, wieder aufleben.

Beat macht vor jung und alt nicht halt


Und das machen die Starfighters so gut, dass es auch für die Gäste am Samstag Abend keine Altersbeschränkung, weder nach oben, noch nach unten geben muss. „The beat goes on“, und macht weder vor jung noch alt halt, yeah!
Im Vorprogramm tritt das Gocher Gitarren-Duo „Musik-nah“ (Nico Moede & Alexander Schampers) mit bekannten Coversongs auf.
Einlass am 11. April ist um 19 Uhr, Tickets gibt es im Vorverkauf bei der KulTOURbühne im Rathaus (Telefon: 0 28 23 / 320-202)und online bei www.goch.de

Der Beat geht unaufhörlich weiter



Hans-Peter Kempkes freut sich schon: „Für viele wird es eine Reise zurück in die örtliche Beat-Szene sein als wir noch zu den Klängen legendärer Bands wie ‚Dukes‘, ‚Magicians‘ oder ‚Milestones‘ bei Tön am Berg und vielen anderen Lokalitäten rockten.“ Bands übrigens, mit denen Claus Bayer und seine Starfighter-Kollegen zum Teil nach wie vor verbunden sind. Und wer weiß, vielleicht wird man ja demnächst noch mehr aus der Beat-Szene hören ...
Vielleicht sogar schon zum 25-Jährigen der Starfighters, das im nächsten Jahr ansteht. 1991 war es nämlich, als die Musiker erstmals wieder gemeinsam auftraten, wie Josef van de Kamp noch weiß: „Zur Eröffnung meines damaligen Autohauses hatten wir die Starfighters verpflichtet.“ Seitdem geht der Beat (wieder) weiter ...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.