Hilfe für die Gocher Tafel - NATO unterstützt bedürftige Menschen in der Region

Anzeige
UEDEM/GOCH. „Wir möchten nicht feiern, ohne an die bedürftigen innerhalb unserer Gesellschaft in der wir Leben zu denken“. Getreu diesem Motto veranstaltete die britische Gemeinschaft des NATO-Luftverteidigungsgefechtsstandes (CAOC) in Uedem einen Maskenball im Kloster Graefenthal, bei dem Spenden für einen guten Zweck von den internationalen Teilnehmern gesammelt wurden.
Traditionell wird mit den Spenden eine karikative Einrichtung im regionalen Umfeld am Niederrhein unterstützt. Die Entscheidung durch das Festkomitee sowie den ranghöchsten britischen Offizier in Uedem, Group Captain H. Edwards viel diesmal zugunsten der durch die Arche e.V. getragene Gocher Tafel. Der letzte Spendenaufruf der NATO Community zu Beginn des Jahres, kam der Elterninitiative Zipfelmütze Pfalzdorf 1993 e.V. zu gute.
Für den gesammelten Betrag von über 500 Euro konnten die Organisatoren der Sammlung der Gocher Tafel einen großen Warenkorb an Lebensmitteln überreichen, der den Bedürftigen in der Region zugutekommen sollte.
„Auch in Zukunft möchten wir an die Menschen, mit denen wir hier am Niederrhein zusammenleben denken. Und dieses nicht nur mit unserem eigentlichen soldatischen Auftrag, sondern speziell den hilfebedürftigen in dieser Form entgegenkommen, so Corporal Oldroyd-Clarke. “Dazu sind solche Sammlungen von Spenden traditionell ein fester Bestandteil unserer Feierlichkeiten“, so der Royal Air Force Soldat weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.