Kein Fremdverschulden

Anzeige
Das vorläufige Obduktionsergebnis zum Tod des kleinen Jungen in der Weezer Asylunterkunft liegt vor. Die Untersuchung in der Rechtsmedizin Duisburg hat keine Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des vierjährigen Jungen ergeben. Die
Todesursache ist nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis nicht eindeutig feststellbar. Die Staatsanwaltschaft Kleve hat weitere gerichtsmedizinische Untersuchungen in Auftrag gegeben. Die Familie des Kindes wird derzeit durch den Opferschutz der Kreispolizeibehörde Kleve betreut.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.