Königsgalaballpremiere im neuen Bürgerhaus Weeze

Anzeige
Der Thron der Weezer Johannesschützen: Königspaar Norbert und Josy Hermens (Bildmitte), die Ministerpaare Norbert und Maria Mülders (links) sowie Johannes und Maria van Husen. Foto: privat
WEEZE. Die St. Johannes-Schützenbruderschaft 1698 Weeze e. V. hatte zu ihrem Königsgalaball eingeladen, der erstmals im neuen Weezer Bürgerhaus stattfand. Viele waren der Einladung vom Königspaar Norbert und Josy Hermens mit ihren Ministerpaaren Norbert und Maria Mülders sowie Johannes und Maria van Husen gefolgt. Mit 320 Schützen und Gästen war die Sitzplatzkapazität des neuen Hauses voll ausgeschöpft.
Der zweite Vorsitzende Wilfried Engbroks hieß alle mit gut gelaunten Worten willkommen. Als Ehrengäste konnte er Bürgermeister Ulrich Francken mit Ehefrau Elisabeth, den Vorsitzenden des Heimat- und Verkehrsverein Weeze Marco Scuderi mit Ehefrau Meike, Präses Pastor Klaus Martin Niesmann, Bezirksbundesmeister Hans-Gerd Frerix, den Ehrenvorsitzenden der Johannesschützen Johannes Snelting mit Ehefrau Inge sowie den Vorsitzenden der Geselligen Vereine Wemb Heinz-Theo van Wickeren mit Ehefrau Sonja begrüßen. Herzlich begrüßte er auch die Familien, Freunde, Nachbarschaften des Throns und natürlich die zahlreich erschienenen Johannesschützen mit ihren Frauen, Partnerinnen oder Freundinnen. Ein weiterer Gruß galt den anwesenden Königen mit Begleitungen der befreundeten Bruderschaften Hees-Baal, Wemb, Twisteden, Winnekendonk und der beiden Walbecker Bruderschaften.
Nach einer kurzen persönlichen Begrüßung von König Norbert Hermens, der auch die Mitarbeiter seiner Schreinerei einschloss, wurde nach dem Fahnenschwenken zur Ehre des Throns mit dem Ehrentanz die Tanzfläche freigegeben und damit der Startschuss für einen gelungenen Königsgalaball gegeben. Auch die Lose der Tombola fanden regen Zuspruch. Gefeiert wurde zu den Klängen der Band „two for you“ in festlicher Atmosphäre bei guter Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.
Norbert Hermens setzt die Reihe der erfolgreichen Johannesschützen beim Königsvogelschießen fort. Seit der Wiederaufnahme dieser Tradition nach dem Zeiten Weltkrieg im Jahr 1952 blieb die Bruderschaft kein Jahr ohne König.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.