Kran verfing sich in Stromleitung - Pfalzdorf stundenlang ohne Strom

Anzeige
Goch: Feuerwehr |

Nach dem Abladen seiner Fracht auf ein Grundstück an der Reuterstraße ist die Spitze eines LKW-Krans in eine 10 KV - Stromleitung geraten und hat sich dort verfangen. Pfalzdorf war für Stunden ohne Strom.

Der Fahrer steuerte den Kran zu diesem Zeitpunkt mit einer Fernbedienung von außerhalb des Fahrzeuges. Er blieb zum Glück unverletzt. Der Strom floss über das Fahrzeug und die Abstützung ins Erdreich. Durch die hierbei entstehende Hitze schmolz die Asphaltoberfläche unter einer der LKW-Stützen an.

Kranspitze aus der Stromleitung gelöst


Die alarmierten Einsatzkräfte des Löschzuges Pfalzdorf und der Löschgruppe Nierswalde sicherten die Einsatzstelle bis der Netzbetreiber die Leitung stromlos geschaltet und geerdet hatte. Dann konnte mit Hilfe der Drehleiter aus der Stadtmitte die Kranspitze von der Stromleitung gelöst werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.