"Ölpest" in der Wohnung! - Feuerwehr pumpte ausgelaufenes Öl ab - Jetzt übernimmt die Untere Wasserbehörde

Anzeige
Goch: Feuerwehr | Aus dem Heizöltank eines Wohnhauses im Gocher Ortsteil Hülm sind beim Befüllen offenbar unbemerkt etwa 300 Liter Öl ausgelaufen. Das Öl hatte sich durch das umgebende Mauerwerk gedrückt und war in einen Wohnraum sowie einen als Garage und Lagerraum genutzten Gebäudeteil geflossen. Die Einsatzkräfte der GSG-Gruppe und der Löschgruppe Hülm pumpten das ausgetretene Öl in einen Auffangbehälter und streuten verbliebene Restmengen ab. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an den Kreis Kleve als Untere Wasserbehörde übergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.