Wo das Paradies ist? - Vielleicht zwischen Goch und Weeze - Vielleicht auch nicht!

Anzeige
Goch: Gocher Wochenblatt | Wo das Paradies ist? Keine Ahnung, aber am kommenden Freitag will der Mönchengladbacher Aktionskünstler Norbert Krause dies von den Niederrheinern, in diesem Fall von den Gochern, wissen. Von 13 bis 18 Uhr sind er und seine sogenannte „para_dies-Archivierungsstation“ unter dem Titel „Nächste Ausfahrt: para_dies“ auf der Voßstraße zu Gast, da können die Bürger mal gespannt sein.
Ob der Kreis Kleve für die Gocher ihr Paradies ist, kann auch ein Zensus nicht schlüssig erklären. Der förderte vor allem Zahlen ans Licht ...
Demnach sind die Einwohnerzahlen von Goch und Weeze „geschrumpft“, wogegen in Uedem mehr Menschen leben. Doch bevor nun jemand auf die Idee kommt, hieraus abzuleiten, dass die Gocher und Weeze der Kommune den Rücken kehren, sei folgendes anzumerken: Diese Differenzen beruhen darauf, dass angenommene und realistische Zahlen gegenübergestellt wurden. Mehr erstmal nicht. Eine Vertreibung aus dem Paradies ist also nicht gemeint. Doch ob sich alle, die in ihrem Ort leben, sich dort wohlfühlen, steht auch nicht drin.
Und was meinen Sie, liebe Leser? Wer will, kann seine Meinung loswerden. Schreiben Sie ganz einfach an: www.lokalkompass.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.