Der „Lattenrost“..., ein urologischer Fachbegriff ...?

Anzeige
    Goch: NRW | Natürlich völliger Irrsinn. Ähnlich, wie dem Volke versucht wird zu erklären, dass wir in einem Rechtsstaat leben, in dem alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. Hier fehlte im Gesetzestext nur noch, dass der Zitronenfalter Zitronen faltet und die britische Königin eine Vorbildfunktion für ihr Volk darstellt. Ähnlich verhält es sich bei Sportgrößen (Lewis Hamilton, Christiano Ronaldo usw.), die sich als soziale Wohltäter feiern lassen. Sie alle heucheln Anstand und Moral und haben in diversen Steueroasen ihr Vermögen geparkt. Sie alle nutzen die Annehmlichkeiten ihres Staates und drücken sich davor, ihren steuerlichen Beitrag zu leisten.

Und sobald sie bei ihren Machenschaften enttarnt werden, zeigen sie sich völlig überrascht, entsetzt und empört, und erklären dabei, von allem nichts gewusst zu haben. Heuchlerischer geht es nicht mehr!!

Wir haben in der westlichen Welt zwei Rechtssysteme. Eines für den kleinen Mann, und eines für Superreiche und Großindustrielle. Dabei dürfen Mobilkonzerne, Rüstungsindustrie sowie die gesamte globale Industrie straffrei Steuern umgehen, ausbeuten und betrügen, was das Zeug hält. Und die weltumspannende Politik steht helfend zur Seite, da sie ihr „Scherflein“ in gigantischen Summen abbekommen. Politiker werden wie „Haustiere“, - etwa in Aufsichtsräten - gehalten und durch „Lecherchen“ gefügig gemacht. Und solange sich an diesen Prozessen der schlechten Charaktere nichts ändert, wird der Populismus einen steten Auftrieb haben. Sehr passend ist hier ist der Spruch von Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach: Dem Hungrigen ist leichter geholfen als dem Übersättigten!

Selbst Gestalten, die sich den Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben haben, machen von ihren Idealen kehrt, wenn Macht und Geld lockt.

Ich hatte vor einem Jahr schon prophezeit, dass - sobald es in Syrien ruhiger wird - sich das „Militär-Kartell“ - also Multimilliardäre des Kapitalismus, den Oligarchen anderer Systeme und den War-Lords – andere Ziele aussuchen werden, um die Produktion von Waffen und anderer militärischer Ausrüstung anzuheizen. In diesem perversen System zählen Millionen Tote nichts gegen den gigantischen Reichtum, der ihnen provozierte Kriege beschert. Mir war klar, dass es Iran und Nordkorea sein werden, auf die sich die USA konzentrieren würden. Und dass sich diese exakt so verhalten werden, wie gewünscht, war ebenso klar. Angst, Panik und Konflikte schüren und zeitgleich Waffentechnik anbieten, diese Rechnung geht immer auf! Sei es bei den wohlhabenden „Verbündeten“ oder den kleineren Konfliktherden in Afrika: Der Rubel oder Dollar rollt! Der Mensch wird nie lernen, dass er von einigen Wenigen schlicht benutzt wird, um diese Wenigen Reichtum ohne Ende zu bescheren. Schon in der Bibel steht, dass der Teufel seine Gestalt ändert, wie es ihm nutzt.

Wir erleben es life und merken es nicht, dass die Welt BEWUSST zum Zwecke einiger Weniger an der Leine geführt wird!

Bei der zurückliegenden Bundestagswahl gab es einen Weckruf. Oder besser gesagt: Den Wink des Volkes mit dem Zaunpfahl. Man dürfte gespannt sein, ob dieser Weckruf nach der Wahl von der Politik verstanden wird. Das Volk wünscht sich einen Staat, in dem nicht mehr jeder machen kann, was er will, ohne dafür belangt zu werden. Das fängt mit der Banden- und Clan-Kriminalität an. Mit den Chaoten, die alles kurz und klein schlagen, und dem Unverständnis dafür, dass sie alle am Abend wieder nach Hause kommen, um den nächsten Coup aushecken können. Der Bürger hat schlicht Angst, dass die Besitzstandswahrung der Politiker vom Stellenwert der Wichtigkeit über ihre Angst gesetzt wird. Dass der Staat dem unüberschaubaren Wirrwarr des Fremden nicht mehr gewachsen ist. Ich stelle die gleichen Empfindungen auch bei mir selbst fest.

Zwar wünsche ich mir keinen autoritären Staat, aber ein Staat mir weit mehr Autorität!!

Schlicht: Ein Krimineller sollte bei Ergreifung für eine ganz lange Zeit nicht mehr nach Hause kommen dürfen. Und das gilt auch für Aufsichtsräte, die ein ganzes Volk betrügen. Sie dürfen sich nicht durch Zuwendungen an Politiker Narrenfreiheit erkaufen können. Ein Politiker muss absolut transparent sein und nicht – wie etwa unser Verkehrsminister (Ich gehe jede Wette ein, dass wir ihn in absehbarer Zeit in irgendwelchen Aufsichtsräten der Automobilindustrie wiederfinden werden) – zu ihrer Marionette werden. Wenn wieder Ordnung in diesen Richtungen geschaffen wird, dann wird auch die AfD überflüssig werden.

Wenn sich aufgrund krimineller Banker und Abzocker sowie betrügerische Unternehmen –wie etwa die Automobilindustrie- , die ungestraft ihre „Geschäfte“ tätigen, indem sie sich gezielt mit allen Mitteln bei der Politik einschmeicheln, eine Wutbürgerschaft bildet, ist das nicht verwunderlich. Die Ansammlung dessen ist nun mal die AfD, die dabei (leider) auch mit rechtem Gesindel durchsetzt ist. Sich gegen alles Fremde abzukapseln – wie die AfD – und einzumauern ist gleichbedeutend, dass einem vieles entgeht und man den Anschluss verliert.

Die Evolution hat immer wieder gezeigt, dass es ausschließlich die Vielfältigkeit ist, die Überleben und Fortbestand jedweder Spezies oder den Gesellschaften sichert. Jede Seite profitiert von Formen, Fähigkeiten, Ansichten, Wissen und der Kultur des anderen. Nicht umsonst spricht man von ArtenREICHTUM. Somit bezieht sich dieser Reichtum beim Menschen auch auf die Vielfältigkeit von Religionen und Hautfarben. Insofern sind rechte Gedankengänge, die gegen alles fremdartige jedweder Art ist, eine Form von der Abwendung jener beschriebenen Vielfältigkeit, und zwar hin zu Monokulturen. Und dass alle Arten von Monokulturen der Schritt ist -sei es in der Landwirtschaft oder der Tierzucht oder einfach alles- der zu Rückschritten, destruktive Ausbeutung und Krankheiten führt, sollte mittlerweile jeder begriffen haben. Monokulturen führen immer in eine Sackgasse der Zerstörung.

Steigende Aktienkurse für Waffenschmieden nach einem Massaker. Perverser geht es gar nicht mehr und zeigt anschaulich das System des Kapitalismus auf. Auf der ganzen Welt wird gemordet, was das Zeug hält, finden Kriege mit gnadenloser Grausamkeit statt, mit dem Hintergrund, dass einige wenige Milliardäre immer und immer reicher werden können. Und diverse Machthaber ordnen sich diesem System unter, weil es auch ihnen Vorteile und Macht bringt. An Frieden und Entspannung sowie Abrüstung in der Gesellschaft ist doch niemand interessiert!

Machen wir uns nichts vor: Die Kernursache ALLEN Elends auf dieser Welt sind die Multimilliardäre des Kapitalismus, den Oligarchen anderer Systeme und den War-Lords, die an ihnen und ihren Machterhalt verdienen.

Und die Kernursache jener Kernursachen sind alle Suchtmittel, wobei die schlimmsten Suchtmittel Reichtum und Macht darstellen ...

Fotos: Deutschlandfukkultur, Wikipedia
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
1.137
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 11.11.2017 | 15:33  
2.113
Kurt Nickel aus Goch | 11.11.2017 | 18:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.