Ein Puppenspieler als Bürgermeister: SPD Uedem nominiert Heinz Bömler

Anzeige
SPD-Ortsvorsitzender Olaf Plotke (li.) präsentiert mit Heinz Bömler den Nominierten als Anwärter für das Bürgermeisteramt in Uedem. Foto: Marjana Kriznik
Ein Puppenspieler könnte demnächst die Fäden im Uedemer Rathaus ziehen: Der Vorstand der Uedemer SPD präsentierte den Nominierten Heinz Bömler als Anwärter auf das Amt des Uedemer Bürgermeisters. Der 73-Jährige soll frischen Wind in die Gemeinde bringen.

Man habe nach jemandem gesucht, der mit der der Gemeinde verbunden ist und dieser gut tue, weil er kreatives Potential mit bringe, erläutert der SPD-Ortsvorsitzende Olaf Plotke: „Eine Persönlichkeit, die Dinge anders anpackt und Querdenken in Wirtschaft und Politik vor Ort bringt“, so Plotke weiter. Da sei man auf Bömler gekommen und dieser habe offen reagiert. Die Jugend, die Älteren und die Wirtschaft sind Bömlers Schwerpunkte als künftiger Bürgermeister. Er bringe unternehmerisches Knowhow mit („Wenn ich vor 40 Jahren gesagt hätte, dass ich mal mit einem Kasperle-Theater durch ganz Europa ziehen würde...“), habe eine Firma mit großem Personalbestand gehabt. Zu seinen weiteren Plänen:„Ich besitze die größte Märchensammlung Deutschlands“ so Bömler und fügt hinzu: „Eine meiner Ideen ist, aus Uedem eine Märchenstadt zu machen.“ Plotke ergänz: „Wir suchen etwas, was Uedem besonders macht, ein Alleinstallungsmerkmal, vergleichbar mit einer Marke“. Uedem als Märchenstadt zu etablieren könnte eine positive, wirtschaftliche Entwicklung in Gang setzen. Schönheit, Leichtigkeit und Lebensfreude - in Kombination mit einem guten Gefühl - wolle Bömler in Uedem etablieren.

Zum Wahlprogramm: „Wir sprechen bewusst von einem Wahl-Projekt, bei dem wir in einer neuen Dimension - respektvoll und freundlich - für die SPD werben möchten“, sagt Plötke. Eins steht fest: Selten wurde bei der Präsentation eines Bürgermeister-Kandidaten so viel gelacht. „Was ist gegen Lachen zu sagen“, sagt Bömler und ergänzt humorvoll: „Die Politik ist so verdorben, dass man jemand wie mich braucht, um das zu retten.“ Das Kasperle-Theater wolle er weiter betreiben, falls er Bürgermeister würde. „Dann bleibe ich im Rathaus in Übung“; so Bömler verschmitzt.

Info:

Der parteilose Heinz Bömler wurde in der Sitzung der SPD am 11. März einstimmig als Kandidat für das Bürgermeisteramt in Uedem nominiert. In der Mitgliederversammlung Ende April wird er als Bürgermeisterkandidat vorgeschlagen. Der Gocher und einstige Unternehmer ist Begründer eines erfolgreichen, fahrenden Kasperle-Theaters sowie eines Spielzeugmuseums. Er hat ferner die Hommersumer Viller Mühle als Veranstaltungsort etabliert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
11.082
Lothar Dierkes aus Goch | 19.03.2015 | 17:00  
14.302
Willi Heuvens aus Kalkar | 19.03.2015 | 17:34  
Dirk Bohlen aus Wesel | 19.03.2015 | 18:23  
11.082
Lothar Dierkes aus Goch | 19.03.2015 | 18:26  
301
Helmut Rother aus Goch | 20.03.2015 | 18:37  
11.082
Lothar Dierkes aus Goch | 20.03.2015 | 22:40  
750
Helmut Heckmann aus Uedem | 22.03.2015 | 11:57  
14.302
Willi Heuvens aus Kalkar | 24.03.2015 | 12:27  
5.871
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 25.03.2015 | 10:07  
11.082
Lothar Dierkes aus Goch | 25.03.2015 | 14:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.