SIE IST ERWACHT - DIE MEDUSA IN ISTANBUL

Anzeige
Die Cisterna Basilica (https://de.wikipedia.org/wiki/Cisterna_Basilica) oder türkisch Yerebatan Sarayı ist eine von Kaiser Justinian angelegte Zisterne, gebaut zwischen 532 und etwa 542 als Wasserspeicher für den Großen Palast. Das eigene Foto wurde von mir um 180° gedreht
 
gemein - frei (Foto: wikipedia gemeinfrei)
 
(Foto: wikipedia gemeinfrei)

Tief unten in der Istanbuler Zisterne

hat sie Jahrhunderte lang geschlafen.
Nun hat ein Erdbeben sie erweckt - direkt über ihr hat ein Wutmensch zorneswütend auf den Boden gestampft - das hat sie geweckt, die

Medusa mit ihrem Schlangenkopf,

ein Ungeheuer mit Schlangenhaaren, langen Schweinshauern, Schuppenpanzer, bronzenen Armen, glühenden Augen und heraushängender Zunge. Der Anblick ließ jeden Mann zu Stein erstarren.

Warum ?

Weil Pallas Athene sie in einem ihrer Tempel mit Poseidon beim Liebesspiel überraschte (aus wikipedia, Medusa)

Warum der Wutmensch namens Recep Tayyip E.

gestampft hat ?
Das kann ich jedermann berichten :

Dieser Mensch ist ein Machtmensch. Und Machtmenschen wollen immer mehr als sie bis dato erreicht haben.
Also will er nicht nur Präsident mit eingeschränkter Machtbefugnis sein. Er will mehr sein, ein alles beherrschender Präsident in einem ganz auf ihn zugeschnittenen Präsidialsystem.

Er will das Parlament entlassen können, wann es ihm beliebt, seine Minister persönlich ernennen, ebenso die Mehrzahl der höchsten Richter des Staates, und natürlich das für ihn überflüssige Amt des Staatspräsidenten abschaffen, eines Staatspräsidenten, der sich gerne selbst entmachtet.

Aber trotz eines medialen Trommelfeuers mit gleichgeschalteter Presse, der Beseitigung von unliebsamen Kritikern mit Hilfe der nun gleichgeschalteten Justiz und deren Vertretern und Pauschalverhaftungen wegen angeblichem Terrorismus.

Wegen massiver Nazibeschimpfung

aller wichtigen europäischen Partner, deren Gleichstellung mit Faschisten der Nazizeit wie Hitler, Mussolini, Franco etc.

hat er die Wahl mit nur etwa 51 % ganz knapp „gewonnen“

- und das vermutlich durch Trickserei und Wahlbetrug.

Da muss man ja wutentbrannt auf den Boden stampfen

als Recep Tayyip E. !
Und all diese verächtlichen terroristischen Kritiker, die ihm unterstellen, eine Diktatur einführen zu wollen !

Was unterscheidet denn sein Vorhaben von einer Diktatur, was ist kennzeichnend für einen Diktator ?
Also, in einer Diktatur wird

Gewaltenteilung

aufgehoben, es gibt keinen

Grundrechstschutz

des Bürgers. Ein Diktator kontrolliert die

Gesetzgebung, die Executive – Militär, Polizei, Justiz, Behörden

. Er kontrolliert mit diesen Mitteln die Gesellschaft, also Wirtschaft, Erziehungswesen, Presse, Medien, Datenverkehr.
Die Justiz in diesem System operiert

ohne Prinzipien

wie

Unschuldsvermutung, Verhältnismäßigkeit bei Strafen, mit willkürlichen Massenverhaftungen, Eingriffen in Eigentumsrechte

. Es gibt

keine Unabhängigkeit von Richtern und Staatsanwälten, es wird gefoltert.
Und es gibt die Todesstrafe -

in einem Willkürstaat verhängnisvoll für jeden Oppositionellen.

Aber Moment mal – wo ist denn da der Unterschied zu dem, was sich in seinem Staat schon abspielt oder anbahnt ??????

Vor allem die Todesstrafe

sticht heraus. Sie will er als erste Amtshandlung sofort auf die Tagesordnung setzen.
Da er aber m.E. keinerlei Erfahrung in der Anwendung dieser Strafmaßnahme besitzt, gebe ich ihm gern mit einigen Bildern und Fotos aus der Geschichte der Todesstrafe ein paar Hinweise zu dem, was er da an Unmenschlichkeit unbedingt einführen möchte.

Sensible Personen sollten sich die Bildersammlung eher nicht ansehen.


Ob ihm wohl auch beim Betrachten der Bilder übel wird und ihn das Gewissen – falls er dieses Wort kennt und eines besitzt – in Aufruhr versetzt ???
Und was ist mit willkürlichen Massenverhaftungen, Gleichschaltung der Medien, Unabhängigkeit der Justiz und der Executive ?
Nur mal so als Beispiel.

Ich erkenne keinen gravierenden Unterschied

zu Diktaturen wie dem Naziregime in Deutschland. Ganz im Gegenteil ! Auch hier ist deutlich herauszulesen, dass „das Volk“ emotional aufgeputscht wurde und die Anfänge des Beginns einer fatalen Entwicklung,hier nun der Türkei, hin zu einer Diktatur nicht erkennt oder erkennen will.

Aber wie war das doch gleich bei Recep Tayyip E. ?
Wen hat er als Nazi und Faschisten beschimpft und warum ? Mich, mein Volk, meine Politiker!


Ich bedanke mich

bei ihm, bei dem ihn unterstützenden Volk und all den Anhängern, die in Deutschland unter einer derartigen Nazi - Knute ihres Lebens nicht mehr sicher sind, nicht mehr ihre Meinung sagen dürfen und von Anhängern eines Superterroristen beschimpft, verprügelt und bespitzelt werden können, die unter Androhung von türkischer Staatsgewalt trotzdem zur Wahl gehen, für den Hinweis, dass ich mich in meinem Geburtsland nun gegen eine NAZIDIKTATUR zur Wehr setzen muss.
Ich bedanke mich bei allen für die moralische Unterstützung in meinem Vorhaben, dieses Naziland trotzdem nicht verlassen zu wollen und zu kämpfen – für meine Freiheit, gegen diesen Papiertiger !!!.

Aber bei all der nackten Angst in mir möchte ich nun nicht folgende Anmerkungen vergessen.


Denjenigen Mitbürgern türkischer Abstammung und im Besitz von einem oder sogar zwei Pässen, die in der BRD, den Niederlanden oder auch Belgien leben und der Meinung sind, dass ihr „neuer Führer“ Recep Tayyip E. alles richtig macht, seine Befugnisse und Machterweiterungen zum Wohl seines Volkes anstrebt, sei in die Wiege gelegt – und das ist nicht nur meine Meinung -, dass dieser „neue Führer“ nicht nur alle Macht in seinen Händen konzentriert.
Er ist mittlerweile einer der reichsten Männer der Türkei, aus dem Nichts gekommen. Er ist ein Mensch, der schon viele Skandale, nicht nur als Bürgermeister von Istanbul, produziert, provoziert und überlebt hat – dank eines funktionierenden Netzwerks aus Gleichgesinnten, Abhängigen, Wohlhabenden und Familienangehörigen, also Protegés, Günstlingen, Oligarchen, korrupten Wirtschaftsbossen etc..
Für mich ist er ein

skrupelloser Machtmensch,

der sich der Religion zum Erreichen seiner Ziele bedient. Und hat er das Land aufgebaut ? Vielleicht, aber wer hat dabei ordentlich „abgesahnt“ ? Raten Sie mal......
Und noch immer beschimpft er das Ausland, verachtet jede internationale Organisation !!!
Erdogan wird dieses Land weiter auf einen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Abgrund Abgrund zusteuern. Und die ersehnte Hilfe aus China und Russland wird keine selbstlose sein, er wird teures Lehrgeld bezahlen müssen. Und damit sein Volk, die Türkei.

Und wenn den Menschen, die sich blindlings „seiner Führung“ anvertraut haben, dann endlich ein Licht aufgeht, wenn es zu spät ist, wenn sie im „

Untersuchungshaft“

sitzen,

Angst haben, noch etwas Falsches zu sagen, Angst haben, vom Nachbarn oder sogar Familienangehörigen denunziert zu werden, wenn sie im Gefängnis sitzen oder sogar auf die Vollstreckung eines Todesurteils warten,

dann denken sie vielleicht darüber nach, in welch demokratischem Land sie einmal gelebt, das sie aber aus vollem Herzen verabscheut haben.

Vielleicht ist es dann aber auch zu spät,

in ein Boot zu steigen, von Schlepperbanden ausgenutzt und mit Seelenverkäufern aufs offene Meer befördert zu werden. Ihr Leben zu riskieren, um das Land als Asylsuchender wieder zu erreichen, in dem sie einmal groß geworden sind und sich doch recht wohl und sicher gefühlt haben – auch wenn es mit der Integration auf beiden Seiten schwierig war.

Was geschieht nur auf dem Kontinent, auf dem Acker zwischen Orient und Okzident ?



PS.: Ich schreibe diese Zeilen aus zwei Gründen.

1. Ich lebe in einem freiheitlichen Land, in dem mir die Meinungsfreiheit und Einhaltung der Grundrechte dieses ermöglichen.
2. Ich werde die eigentlich von mir früher so positiv betrachtete Türkei mit all ihren freundlichen Menschen und Kulturschätzen solange nicht mehr betreten, wie Populisten, Machtmenschen, angehende Diktatoren wie Erdogan an der Macht sind. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob ich vor einigen Jahren schon amtlich erfasst wurde.Ich habe vor drei Jahren beinahe im Gefängnis gesessen in Antalya. Weil ich an der Passkontrolle auf ein verächtliches Hinwerfen meines Passes seitens des Beamten etwas unwirsch reagiert habe, indem ich meinen Pass mit einer unsanften Geste an mich nahm, ohne etwas zu sagen. Meine Frau war schon durch die Kontrolle und musste miterleben, wie eine Furie (Passcontroller) mich anbrüllte, sein Kontroll - Häuschen wie aus dem Häuschen verließ und mich beschimpfte mit Turkiye - Rufen und dem Symbol für Handschellen, und mich abführte hinter eine Absperrung. Meine Frau wusste nicht, wo ich abgeblieben war. Ich bin Gott sei dank ruhig geblieben, obwohl ich hart in ein Büro geschubst und mir schon Prügel angedroht wurde und ich von Schlimmsten ausgehen musste. Mein Glück war, dass ein zweiter Beamter dazu kam, der sich noch "normal" bewegte und mich letztendlich „befreite“.
Das hätte ins Auge gehen können. Unseren Flieger haben wir so grad noch erreicht damals. Aber für uns heißt es nun : Nie wieder Türkei. Vor allem, weil der Beamte, der mich "abgeführt" hatte, meine Daten noch auf seinem Rechner offen und sicher einen Vermerk hinterlegt hatte.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
43 Kommentare
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 17.04.2017 | 20:59  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 17.04.2017 | 22:14  
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 17.04.2017 | 22:21  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 17.04.2017 | 22:46  
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 17.04.2017 | 22:51  
122.829
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 18.04.2017 | 01:33  
1.720
Barbara Erdmann aus Gladbeck | 18.04.2017 | 18:47  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 18.04.2017 | 22:17  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 18.04.2017 | 23:02  
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 18.04.2017 | 23:23  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 19.04.2017 | 00:46  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 19.04.2017 | 09:58  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 19.04.2017 | 12:43  
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 19.04.2017 | 12:57  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 19.04.2017 | 13:11  
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 19.04.2017 | 13:22  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 19.04.2017 | 13:40  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 19.04.2017 | 13:44  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 19.04.2017 | 13:44  
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 19.04.2017 | 14:25  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 19.04.2017 | 20:21  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 19.04.2017 | 22:43  
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 19.04.2017 | 22:56  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 20.04.2017 | 00:46  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 20.04.2017 | 09:15  
5.821
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 20.04.2017 | 10:59  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 20.04.2017 | 12:58  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 20.04.2017 | 22:51  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 21.04.2017 | 12:11  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 21.04.2017 | 23:47  
122.829
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 22.04.2017 | 10:44  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 22.04.2017 | 11:11  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 22.04.2017 | 12:14  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 22.04.2017 | 16:12  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 22.04.2017 | 22:09  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 23.04.2017 | 01:08  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 23.04.2017 | 16:54  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 23.04.2017 | 23:53  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 24.04.2017 | 17:03  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 25.04.2017 | 13:48  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 25.04.2017 | 19:36  
26.971
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 25.04.2017 | 23:47  
11.695
Lothar Dierkes aus Goch | 26.04.2017 | 09:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.