Versetzung des Gocher Archivars

Anzeige
Ich bin ein Fan von Hans-Joachim Koepp.Viele seiner Veröffentlichungen und Publikationen habe ich gesammelt bzw. erworben.Für mein "EGO" müsste Herr Koepp ewig Archivar in Goch bleiben!
In unserem Leben hat aber alles einen Anfang und ein Ende (nicht nur durch Geburt und Tod) und jede Münze hat 2 Seiten.
Aus diesem meinen Blickwinkel hat unser Bürgermeister eine für mich nachvollziehbare,sehr gute Entscheidung getroffen.
Warum?
1. Er nutzt die erforderliche Neubesetzung der Standesbeamtenstelle um ein
abruptes Ende der "Koepp-Aera" zu vermeiden.
2. Frau Schouten kann jederzeit auf das umfassende Wissen und die grosse
Erfahrung von Herrn Koepp zugreifen.
3. Ebenso wird Herr Koepp als Verfechter des gelebten Ehrenamtes weiterhin
seinem Hobby und seiner Leidenschaft nachgehen und geschickt,wie er ist,die
"Dienste" von Frau Schouten nutzen für weitere ( evtl. auch gemeinsame )
Aktivitäten und Veröffentlichungen.
4. Der Konsenz bei der Haushaltsberatung,auch im Personalbereich Kosten
einzusparen,wird ungesetzt,und zwar ohne Entlassung aber mit
Entwicklungsperspektiven.
Ich bin mir sicher,dass unser von vielen sehr geschätzter Herr Koepp,die, wenn
auch schweren Herzens akzeptierte Entscheidung mit voller Kraft und Hingabe
umsetzen und zum Wohle unserer Miteinander-Stadt seinen Beitrag leisten wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.