Wie soll es heißen?

Anzeige
Silke Krenkers, Khalid Rashid und Sandra Francken vom Fachbereich 1, Büro des Bürgermeisters, präsentieren gemeinsam die möglichen Namen, die für das neue Bürgerhaus in Weeze in Frage kommen.

„Einen Namen der Identität schafft“ soll für das neue Weezer Bürgerhaus gefunden werden. Mit diesem Wunsch rief der Ausschuss für Kultur- und Erwachsenenbildung die Bürger der Gemeinde dazu auf, Namensvorschläge für das neue Bürgerhaus abzugeben.

Die Bürger haben durch ihre große Heimatverbundenheit und ihr Interesse an der Gemeinde zahlreiche, kreative Namensvorschläge eingereicht. Schlussendlich wurden alle Vorschläge ausgewertet und drei Namen vom Ausschuss ausgewählt, die die Besonderheit des Weezer Bürgerhauses hervorheben und würdigen. Der Name des neuen Bürgerhauses soll die Verbundenheit der Weezer zu diesem Projekt deutlich machen und helfen das Bürgerhaus in eine Begegnungsstätte zu verwandeln, in der sich jeder Willkommen fühlt.
Drei Vorschläge stehen nun zur Wahl:
1.) Ein „Forum“ war im alten Rom in vielerlei Hinsicht ein Platz der Begegnung und das Zentrum der Gesellschaft. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Bürgerhaus künftig den Namen „Forum“ tragen könnte, da es eine ähnliche Rolle im Gemeindeleben einnehmen kann, wie es damals ein Forum tat.
2.) Der „Handelshof“ in Weeze ist sozialgeschichtlich ein bedeutender Handelsort, ein Umschlagplatz für Waren aller Art und ein gesellschaftlicher Treffpunkt in Weeze gewesen. Um für das Bürgerhaus Platz zu schaffen, musste das ehemalige Gebäude weichen.
3.) Der am häufigsten eingegangene Vorschlag „Bürgerhaus Weeze“ ermöglicht durch seine simple Bezeichnung eine schnelle Identifikation mit dem Projekt. Durch seine Schlichtheit steht die Funktion des neuen Gemeindezentrums im Vordergrund. Es ist ein Haus für die Bürger Weezes.
Nun sind die Weezer erneut am Zug um einen Namen von den drei Vorschlägen auszuwählen: Bis zum 31. Dezember kann nun abgestimmt werden.
Jeder Bürger kann sich die Abstimmungszettel ab dem 23. November auf der Homepage der Gemeinde Weeze (www.weeze.de) herunterladen, ausdrucken oder per Mail an die Gemeinde Weeze (tourismus@weeze.de) schicken. Abstimmungskarten und -urnen, in denen die ausgefüllten Karten eingeworfen werden können, stehen auch ab diesem Datum im Bürgerservicebereich im Rathaus Weeze, in der Volksbank an der Niers und in der Sparkasse in Weeze bereit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.