offline

Marjana Križnik

5.343
Lokalkompass ist: Goch
5.343 Punkte | registriert seit 08.09.2011
Beiträge: 464 Schnappschüsse: 181 Kommentare: 1.137
Folgt: 42 Gefolgt von: 52
Hallo und willkommen auf meinem Profil. Als freischaffende Journalistin schreibe ich Reportagen, Porträts, Glossen und Kolumnen und bin Ihre Moderatorin der Bürger-Community in der Region Goch/Uedem/Weeze. Vielleicht kennen Sie mich auch als Mitarbeiterin beim Wochenblatt in Goch, für das ich seit Anfang Dezember 2014 tätig bin. Haben Sie etwas Schönes, Spannendes, Ärgerliches, Un- oder Außergewöhnliches erlebt und Lust, mir davon zu erzählen? Bis gleich!
2 Bilder

„10 vom SEK stürmten mein Haus als ich schlief!“: Großfahndung Hassumer Straße 1

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | vor 2 Tagen

„Ich habe geschlafen, als plötzlich meine Haustür aufgebrochen wurde! An die zehn Mann einer SEK-Spezialeinheit drangen mit gezückten Waffen in mein Haus ein!“: Der Schock vom gestrigen Donnerstag steckt Anwohner Aadrian Zweers noch mächtig in den Gliedern. Schafe Grasen, Pferde stehen - entspannt kauend - auf der Weide: Hassum wirkt einen Tag nach der Großfahndung nach einem Forensik-Patienten idyllisch und verschlafen,...

2 Bilder

Großfahndung nach Forensik-Patienten: Täterpaar ist bewaffnet! 1

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | vor 3 Tagen

Zur heutigen bewaffneten Gefangenen-Befreiung, die in einer groß angelegten Fahndung im Gocher Stadtgebiet mündete, veröffentlichten die Staatsanwaltschaft und die Kreispolizeibehörde Kleve in einer gemeinsame Pressemeldung neue Details und Fotos der Gesuchten. "Bei dem aus der LVR-Klinik flüchtigen Mann handelt es sich um den 27-jährigen Sirat Ates. Er ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und könnte...

1 Bild

Auf Facebook "angeätzt": Warum benehmen sich Leute so? 4

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | vor 3 Tagen

Eine Diskussion auf der Facebookseite "Du bist Gocher, wenn..." entgleiste in einer beschämenden Art und Weise: Eine Ratsuchende wurde von Nutzern total "angeätzt". Dies ist in sozialen Netzwerken leider keine Seltenheit. Was geschah: Eine Alleinerziehende wandte sich in der Facebook-Gruppe "Du bist Gocher, wenn..." mit einem Problem vertrauensvoll an die "lieben Gocher". Wie dies leider nicht selten vorkommt, entgleiste...

2 Bilder

Abgedreht, weil überdreht: Ein dolles Erlebnis 4

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 12.05.2015

Ein Mann hat dieser Tage „was Dolles erlebt“: Er hatte auf dem Gocher Friedhof die Pflanzen auf dem Grab seiner verstorbenen Angehörigen gießen wollen. Klingt zunächst einmal nach einer ganz alltäglichen Begebenheit. Nachdem der besagte Mann also an einer der Wasserstellen am Gocher Friedhof am Wasserhahn gedreht hatte, verweigerte dieser die Herausgabe des kühlen Nass! Blieb seine Gießkanne trocken. Dasselbe Spielchen...

1 Bild

Beim Chatten totalen Schreck bekommen - Frage: Telefoniert Ihr noch gern? 2

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 11.05.2015

"Wir chatten so und dann dann hab' ich 'n totalen Schreck gekriegt!" Nein, der Person, die das äußerte, war keinem Sittenstrolch im Chat begegnet. Man erschrecke sich total, wenn Leute aus dem Chat einen plötzlich anriefen, ereiferte sich also die besagte, jugendliche Zeitgenossin letztens. Sie chattete mit ihr bekannten Personen, sollte man erwähnen. Die besagte Person chattete also mit jemandem und dann schellt ihr...

20 Bilder

Ein buntes Fest: Straßenabschnitt in Weeze eingeweiht

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 11.05.2015

Am vergangenen Samstag, 9. Mai, ging's im Weezer Ortskern ganz schön rund: Anlässlich der Straßenabschnittseinweihung zwischen Cyriakusplatz, Kirchplqtz und Altem Markt wurde ein buntes Fest für Jung und Alt gefeiert. Eine Kunstaktion der Weezer Grundschüler unter dem Motto "Brücken bauen - Verbindungen schaffen" bildete das Fundament der Straßeneinweihung. Die Kunstwerke werden zu einem späteren Zeitpunkt zu einem...

17 Bilder

Achtung, Lächel-Kontrolle: Canisius-Schüler machen mächtig Zirkus

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 07.05.2015

Klar zu kommen, wenn man etwas nicht kann, ist eine "Lektion für 's Leben": Neben Teambuilding, Durchhaltevermögen und dem Erkennen eigener Grenzen war es eines der Dinge, die die Schüler der Petrus-Canisius-Schule bei ihrer Zirkusprojektwoche lernten. Auf dem Schulhof der Petrus Canisius-Schule steht ein großes, blaurotes Zirkuszelt. Innen herrscht Mega-Stimmung: Zu rockigen Beats und begeisternden Rufen des Publikums,...

1 Bild

Häme und Spott im sozialen Netzwerk: Wer ist der "Böse"? 125

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 04.05.2015

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen, besagt eine Redewendung. Was aber, wenn Spott und Häme den Falschen treffen? Und Schlimmes anrichten? Wer trägt die Schuld? Derjenige, der den "Zündstoff" lieferte und der die nachfolgende Häme vonseiten Dritter in Gang setze? Oder der- oder diejenigen, die sich den Funken "schnappten", die Häme starteten und befeuerten? Eins vorweg: Niemand sollte jemals Häme und...

1 Bild

"Kirchen, Kelten und kein Konzept!": Karikatur eines Personalentscheids

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 04.05.2015

Auch wenn es mancher nicht mehr hören mag (oder will), weil jetzt endlich "gut sein" müsste mit diesem Thema. Sei's drum: Zum Thema "Archivar-Versetzung" erreichten das Gocher Wochenblatt eine Karikatur sowie ein Leserbrief eines ehemaligen Gochers. "Wutbürger" demonstrieren mit Transparenten vor dem Gocher Rathaus. Auf einem der Transparente steht: "Kirchen, Kelten und kein Konzept. Wirklich keine Bürgermeisterleistung ...

1 Bild

Von Einem, der Einen hatte, der was wusste 2

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 30.04.2015

Volkmar Kehrein forscht seit 1999 in Sachen Familienstammbaum. Weltweit. Er „fand“ Reiner, einen Cousin sechsten Grades, der in Schweden lebt. Dieser machte sich mit dem Camper auf den Weg, um den Vetter in Goch zu besuchen. Und zeigte sich restlos begeistert vom Wohnmobil-Stellplatz am Friedensplatz. Zu wissen, woher man abstammt und ob es noch andere „da draußen“ mit gemeinsamen Familienbanden gibt, sind Fragen, die...

1 Bild

Von der Angst, im Lokalkompass offen seine Meinung zu sagen 116

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 27.04.2015

Ich bin erschüttert: Ein LK-User hat Angst, einen meiner Beiträge zu kommentieren! Stattdessen hat die besagte Person sich via PN an mich gewandt. Eins vorweg: Es ist mit dem besagten Nutzer abgesprochen, dass ich darüber berichte. Was geschah: In einer persönlichen Nachricht hat mir dieser Mitmensch geschrieben, sich zu dem Thema geäußert, von dem ich mir gewünscht habe, dass es öffentlich diskutiert würde. Offen....

7 Bilder

Unhaltbare Zustände: "Da habt ihr nichts zu suchen!"

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 22.04.2015

Glasscherben und anderer Unrat vor einer der Immobilien an der Melatenstraße stellten eine Gefahr für spielende Kinder dar. Die Stadt Goch müsse dringend eingreifen, so ein Leser. „Ich kämpfe schon seit zwei Jahren in dieser Sache und alles zieht sich wie ‚Brei‘ bei der Stadt Goch“, berichtet Wilhelm van Gemmeren verständnislos. Vor zwei Monaten habe er wegen der „unhaltbaren Zustände“ das Ordnungsamt angemailt; „Es...

1 Bild

Archivar-Versetzung: "Beschämend, wie mit Menschen umgegangen wird..." - Empörte Leser und Facebook-User 8

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 17.04.2015

Zur Versetzung des Archivars der Stadt Goch, Hans-Joachim Koepp (wir berichteten), erreichten das Gocher Wochenblatt Leserbriefe. Aber auch auf Facebook diskutieren User heftig über das Thema. Für viel Entsetzen und Fassungslosigkeit sorgte die Entscheidung der Stadt Goch, den Stadtarchivar Hans-Joachim Koepp ins Standesamt zu versetzen. Eine entsetzte Leserin, Ruth Warrener, schreibt hierzu: „Ich bin empört! Wird die...

1 Bild

Bewaffnete Mindestlohn-Kontrolleure - wie findet ihr das? 1

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 17.04.2015

Beim Brötchenholen in einen Pistolenlauf blicken? Eine Nachricht in dieser Woche klang grotesk: Schusswaffen sollen Beamte tragen, die künftig die Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohnes kontrollieren helfen! Anders ausgedrückt: Bewaffnete Kontrolleure werden künftig an Bäckereien, Geschäften und anderen Betrieben patroullieren? Das sei ein „ganz normaler Vorgang“, sagt das Bundesministerium für Arbeit und Finanzen....

1 Bild

"Ich sage 'nein danke'!": Weg mit dem Betreuungsgeld? 3

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 17.04.2015

Im August 2013 wurde das sogenannte Betreuungsgeld eingeführt. Es wird maximal bis zum dritten Lebensjahr an Eltern ausgezahlt, die ihr Kind nicht in einer KiTa betreuen lassen. Derzeit verhandelt das Bundesverfassungsgericht eine Klage des Landes Hamburg: Unter anderem verstoße das Gesetz gegen die Ungleichbehandlung von Mann und Frau, heißt es. Über das Thema sprachen wir mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Goch...