!! Bundeszentralamt für Steuern : Warnung vor Phishing Mails !!

Anzeige

Wieder einmal sind betrügerische Mails im Umlauf

, bei denen die Empfänger angeblich vom Bundeszentralamt für Steuern eine Steuerrückerstattung bekommen sollen.
Dazu sei es nötig, auf "weiter" zu gehen und einen "Antrag auf Steuerrückerstattung" auszufüllen.

Wer dieser Aufforderung nachkommt, wird garantiert nach Angabe von sensiblen Daten gefragt und ist im Netz der Verbrecher gefangen.

ALSO :
MAIL SOFORT LÖSCHEN
NICHT DER AUFFORDERUNG "W E I T E R" FOLGE LEISTEN

Laut BZSt (Bundeszentralamt für Steuern) werden Aufforderungen zur Beantragung nicht per Email zugeschickt. Für Steuerrückerstattungen sei stets das örtliche Finanzamt zuständig.



Anhand einiger Beispiele ist zu erkennen, wie diese betrügerischen Emails aufgebaut sein können und mit welchem Fehlern sie bestückt sein können, so dass oft schon auf Anhieb der Betrugsversuch zu erkennen ist.

ABER VORSICHT!!

Manche Betrugs-Emails sehen täuschend echt aus und sind erst auf den 2. Blick als Phishing - Email zu erkennnen.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier :

https://de.wikipedia.org/wiki/Phishing


L.Dierkes
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
59.754
Hanni Borzel aus Arnsberg | 26.04.2017 | 17:56  
30.611
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 26.04.2017 | 19:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.