23-Jähriger wollte die "Mama besuchen" und hatte Kokain im Wert von 33. 000 Euro dabei

Anzeige
Goch: Polizei |

Auf der Autobahn A 57 an der Anschlussstelle Uedem hat die Bundespolizei einen 23-jährigen Polen festgenommen. Auf Nachfrage, teilte der in einem Mietwagen, Opel Astra mit Wiener Zulassung, Reisende mit, dass er sich zwei Tage in Amsterdam aufgehalten hat und nun auf dem Weg nach Heilbronn sei, um seine dort lebende Mutter zu besuchen.

Die Einfuhr von Betäubungsmitteln aus den Niederlanden verneinte der Mann. Hierbei machte er einen sichtlich nervösen Eindruck, seine Hände und Beine zitterten. Bei der anschließenden Nachschau im Fahrzeug fanden die Beamten in einer auf dem Beifahrersitz liegenden Umhängetasche, ein mit Folie umwickeltes Päckchen, mit Betäubungsmitteln.


Kokain im Wert von 33.000 Euro


Wie sich später herausstellte handelte es sich beidem Inhalt um 480 Gramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert in Höhe von 33.000 Euro. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgt die weitere Sachbearbeitung durch das Zollfahndungsamt Essen, Zweigstelle Kleve. Der Pole befindet sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.