Bienen bevölkerten Polizei: Schwarm machte sich vor dem Dienstgebäude breit

Anzeige
Goch: Polizei | Normalerweise gehen bei der Polizei Notrufe ein, doch diesmal war es umgekehrt: Wegen eines „tierischen Problems“ vor dem Dienstgebäude an der Feldstraße in Goch baten die Ordnungshüter die Kollegen von der Feuerwehr um Amtshilfe. Polizeisprecher Heinz van Baal: „Heute morgen schwirrten vor unserem Fenster jede Menge Bienen umher. Das war schon ungewöhnlich.“ In einem Lindenbaum hatte sich ein großes, ordentliches Nest aus lauter Bienen angesammelt. Die Retter von der Gocher Wehr kennen solche „Notlagen“, wie Stadtbrandinspektor Georg Binn meinte: „Wir bekommen regelmäßig solche Anrufe, dies war der erste in diesem Jahr.“ Um das Problem zu beseitigen wurde allerdings Imker Stefan Loth aus Pfalzdorf gerufen.
Der erklärte das Phänomen: „Das ist ein Zeichen der Vermehrung. Wenn im Bienenstock eine neue Bienenkönigin geboren wird, verlässt die alte Königin mitsamt Hofstaat den Stock und sucht eine neue Bleibe.“ Bis auf weiteres hatten diese sich bei der Polizei eingenistet.
Da das Bienen-Gebilde im Baumwipfel hing, musste die Gocher Feuerwehr den Imker mit einem Leiterwagen zum Bienenschwarm bringen.
Geschützt mit Overall und Netzhut entfernte Stefan Loth den Schwarm aus dem Baum und legte ihn in eine bereitgestellte Kiste. Dort werden sich alle Bienen im laufe des Tages versammeln, und dann gemeinsam auf eine Wiese am Gocher Berg gebracht. Übrigens: Die Arbeit der Polizei war zu keiner Zeit eingeschränkt ...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.