Elektromobilität - Senioren trainieren für den Strassenverkehr

Anzeige
Goch: Mönks & Scheer | Mobilität im Alter ist heute für viele Menschen mit Gehbehinderungen kein unlösbares Problem mehr. Ihnen stehen viele unterschiedliche Hilfsmittel zur Verfügung. Scooter und E – Mobile gehören mittlerweile auch dazu.
Polizeioberkommissar MARCO ELBERS, zuständig für Verkehrsunfallprävention bei der Kreis Klever Polizei, wird am 1.6.2016 auf Einladung des Hauses Mönks & Scheer und in enger Kooperation mit AWO Goch und Verkehrswacht Kreis Kleve einen Vortrag halten und ein Fahrtraining für Scooter- und E-Mobilfahrer und deren Angehörige durchführen. Beginn der Veranstaltung ist 15.30 Uhr, Ende ca. 17.00 Uhr.
In dem Vortrag geht es unter anderem darum, welche Straßenverkehrsregeln für die Nutzer zu beachten sind und welchen möglichen Gefahren bei der Nutzung dieser Fahrzeuge zu begegnen ist.
Auch Fragen zur Versicherungspflicht, welche Verkehrswege zu nutzen sind,wird Marco Elbers ansprechen.
Welche technischen Anforderungen erfüllt sein müssen, was für Fahrer und ggf. auch Angehörige bei einer Wegeplanung im Vorfeld hilfreich sein kann, welchen Einfluss Medikamente auf die Fahrsicherheit haben können und vieles mehr wird ebenso Gegenstand des Vortrags sein.
Und in einem anschließenden praktischen Fahrtraining können die Nutzer von Scooter- und E-Mobilen die sichere Handhabung ihrer Fahrzeuge trainieren und lernen sowohl das Fahrverhalten der Geräte kennen als auch Risiken wie zum Beispiel das Fahren über einen Bordstein.

Da die Teilnehmerzahl für diese kostenlose Veranstaltung begrenzt ist, wird um eine rechtzeitige Anmeldung bei Mönks & Scheer unter 02823/94910 oder AWO Goch 02823/4198048 (Email
vorstand_awo_goch@freenet.de ) gebeten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.