Erfolgreiches Montagsfrühstück der AWO Weeze zum Thema "Gutes Sehen - auch im Alter"

Anzeige
Christian Brenker zieht die Zuhörer immer in seinen Bann
Das Montagsfrühstück der AWO Weeze Ende Oktober bot wieder einmal nicht nur ein leckeres Frühstück, sondern hatte im Anschluss daran wieder ein interessantes Thema im Gepäck, zu dem auch an diesem Vormittag nicht nur Stammgäste, sondern auch neue Zuhörer gekommen waren.
Der Augenoptikermeister Christian Brenker aus Goch erläuterte in einem etwa einstündigen Vortrag, mit welchen Risiken und Krankheiten im Alter zu rechnen ist und wie man vorbeugen kann, damit die Sehkraft des Auges möglichst lange erhalten bleibt.
Herr Brenker erklärte anhand von Fotos und schematischen Darstellungen einzelne Erscheinungsformen und deren Auswirkungen unter anderem am Beispiel von Grauem und Grünem Star.
Auch zum Thema Vorbeugung erfuhren die Besucher wichtige Einzelheiten.
Die Augen verändern sich, und somit steigt die Unfallgefahr im Alter.
Da sich die Augen meist schleichend und deshalb unbemerkt verschlechtern, wodurch sich die Qualität des Sehens verändert, ist eine rechtzeitige Früherkennung sehr wichtig, zum Beispiel durch ein regelmäßiges Netzhautscreening, welches mit Hilfe des „easyscan“; einer hochmodernen Netzhautkamera durchgeführt werden kann.
Außerdem können beim Optikermeister heutzutage Sehschärfenmessungen mit Hilfe von 3D-Überprüfung, Augeninnendruckmessung und vieles mehr ohne große Wartezeit durchgeführt werden.
Christian Brenker hatte während seines Vortrags und auch im Anschluss daran sehr viele Fragen der interessierten Zuhörer zu beantworten. Viele Symptome erkannten die Besucher bei sich selbst oder hatten eigene Erfahrungen beizusteuern.

Das nächste Frühstück in der AWO Begegnungsstätte in der Kevelaerer Str. 4 in Weeze beginnt am 30.11. 2015 um 9.00 Uhr.
Danach gibt es einen Vortrag von Polizeioberkommissar Marco Elbers von der
Kreispolizeibehörde Kleve, Direktion Verkehr, Verkehrsdienstgruppe Nord, Verkehrsunfallprävention / Opferschutz zu Themen wie "Alte Hasen-Neue Regeln", Veränderungen und Gefahren im alltäglichen Verkehrsgeschehen und "Sicherheit durch Sichtbarkeit" in der dunklen Jahreszeit.
Für das Frühstück ist pro Person ein Kostenbeitrag von 2,50 € zu entrichten, der Vortrag ist wie immer kostenlos. Eine Mitgliedschaft in der AWO ist keine Voraussetzung für die Teilnahme.
Die Ehrenamtler freuen sich natürlich über jeden, der mit einer kleinen Spende oder auch Mitgliedschaft in der AWO (ab 2,50 € monatlicher Beitrag) die Arbeit des Sozialverbands unterstützen möchten.
2
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.