Erste Hol- und Bringzone im Kreis Kleve an der St. Georg Schule eingerichtet

Anzeige
Goch: St. Georg-Schule | Auf Initiative der St.-Georg-Grundschule wurde jetzt, in Zusammenarbeit mit der Stadt Goch und dem Polizei-Bezirksdienst. unter Federführung der Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. die erste Hol- und Bringzone „Ab hier zu Fuß“ als Pilotprojekt im Kreis Kleve in Goch eingerichtet.

Der 2. Vorsitzende und Schulkoordinator der Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. Norbert van de Sand hat dazu, in Anwesenheit der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Goch, Frau Gabriele Theissen, Schulleiterin Heike Schwartze, Verkehrslehrer Klaus Osterhammel und Bauhofleiter Stephan Siebers zu einem Pressetermin eingeladen.

Immer wieder beklagen sich Grundschulen über die Verkehrssituation, die kurz vor Unterrichtsbeginn an Schulen herrscht. Viele Eltern, die ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, möchten es möglichst direkt am Schuleingang absetzen, parken zudem dort oft noch ihr Auto verkehrsgefährdend, um ihr Kind bis zur Klasse zu bringen.

So kommt es teils zu chaotischen Szenen auf Kosten der Verkehrssicherheit der Kinder. Bei einer Dienstbesprechung aller 50 Grundschulen, auf der die jetzige, oft gefährlich Situation ebenfalls beklagt wurde, wurden die auf Initiative der Landesverkehrswacht NRW mit Unterstützung des NRW-Verkehrsministers Michael Groscheck kreierten, neuen Schilder „Hol- und Bringzone“ vorgestellt, die hier Abhilfe schaffen sollen. Kinder sollen möglichst zu Fuß zur Schule gehen. Wer allerdings nicht auf das Auto verzichten kann, sollte nicht direkt vor die Schule fahren, sondern sein Kind an einer sicheren Stelle in einem großen Abstand zur Schule absetzen.

In ganz NRW haben Kreis- und Ortsverkehrswachten, in Zusammenarbeit mit den Kommunen, Schulen und Polizeidirektionen bereits Hol- und Bringzonen eingerichtet.

https://www.facebook.com/VerkehrswachtKleve/
http://www.Verkehrswacht-Kleve.de
Fotos: Mona Neutzer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.