Freiwillige Feuerwehr Weeze beeindruckte die AWO - Frühstücksgäste

Anzeige
 

Am 28.4.2014 brannte es an der Wand in der AWO/SPD – Begegnungsstätte in Weeze – im Film.

Tim Scholz von der Freiwilligen Feuerwehr Weeze hatte für die Besucher des Montagsfrühstücks eine beeindruckende Präsentation vorbereitet !

In dieser Präsentation zeigte Herr Scholz Aufnahmen von Bränden, deren Entstehung und rasende Ausbreitung bis hin zu kompletter Zerstörung eines Wohnraumes.
Den Besuchern wurde hie sehr deutlich, wie schnell ein

trockener Weihnachtsbaum

in hellen Flammen steht und warum –

die Baumharze

in einem trockenen Geäst

als fataler Brandbeschleuniger wirken.

Oder die Gefahr, die von

überlasteten Elektroinstallationen

ausgehen kann – eine mit mehreren weiteren Verteilern oder zu hoher Stromabnahme durch mehrere Geräte überlastete Mehrfachsteckdose gerät in Brand und die Flammen schlagen nach kurzer Zeit über und verursachen einen das ganze Zimmer sehr schnell erfassenden

Brand mit Temperaturentwicklung weit über 1000 ° C.

Auch sehr eindrucksvoll erläuterte Herr Scholz den Zuschauern die Bekleidung und Geräte der Feuerwehrleute bei der Brandbekämpfung.
Den meisten wurde hier so richtig deutlich,

wie außerordentlich wichtig eine gute Ausrüstung bei der Brandbekämpfung ist

, welche Schwerstarbeit von den Feuerwehrleuten verrichtet wird und welch enormen Belastungen sie aufgrund von Hitze und Gewicht der Gerätschaften ausgesetzt sind.
Spätestens hier zogen die Besucher des AWO – Frühstücks ihren Hut. Zurecht ! Und das wurde von einem mehr als verdienten Applaus für Tim Scholz begleitet.

Das nächste AWO – Frühstück des Ortsvereins Weeze findet am

26.5.2014

wieder in der AWO/SPD – Begegnungsstätte in der Kevelaerer Str. 4 statt.

Beginn 9.00 Uhr,

Ende gegen 11.00 Uhr.

Die AWO bietet damit im Rahmen der Frühstücksveranstaltung mit Info – Charakter wieder einen interessanten und sicher sehr informativen Beitrag im Zyklus „Informatives für Seniorinnen und Senioren“ an, denn als Gast sind in der Begegnungsstätte dann

zwei Vertreter eines neuen Netzwerks von professionellen Alltagsbegleitern im Kreis Kleve

zu begrüßen, die unter anderem Arztbesuche und Behördengänge bei Personen mit demenzieller oder psychischer Erkrankung oder geistiger Behinderung unterstützen.
Diesen sehr engagierten Alltagsbegleitern will die AWO Möglichkeiten geben, eine etwas andere Unterstützung von Hilfsbedürftigen anzubieten und deren Finanzierung zu erläutern.
Ein äußerst wichtiges und auch für alle Beteiligten sehr nutzbringendes Angebot.

Wie immer ist für das Frühstück ein Beitrag von 2,50 € zu entrichten. Wer aber nur die Veranstaltung besuchen will, zahlt nichts, sie ist wie immer kostenlos.

AWO – Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung,

jedermann ist herzlichst willkommen.
Wer jedoch der AWO beitreten und so mit seiner Mitgliedschaft und einem kleinen Mitgliedsbeitrag dabei helfen möchte, die Arbeit des Vereins und auch der ehrenamtlich Tätigen zu unterstützen, ist auch ein sehr gern gesehener Gast ! Vielleicht entwickelt sich auch eine ehrenamtliche Tätigkeit
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.