Gocher Mutter findet ihre Tochter (14) regungslos in der Wanne

Anzeige
GOCH. Letzte Nacht alarmierte die Mutter eines 14-jährigen Mädchens den Rettungsdienst, da ihre Tochter bewusstlos in der Badewanne ihrer gemeinsamen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Hülmer Straße lag. Das Mädchen wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo eine Kohlenmonoxid-Vergiftung festgestellt wurde. Da zu diesem Zeitpunkt Lebensgefahr für das Mädchen bestand, wurde die 14-Jährige in eine Spezialklinik nach Düsseldorf verlegt und in einer Druckkammer behandelt worden. Den behandelnden Ärzten gelang es so, die Sauerstoffkonzentration im Blut des Mädchens anzureichern und das Kohlenmonoxid zu minimieren. Die Feuerwehr räumte das gesamte Mehrfamilienhaus an der Hülmer Straße und stellte erhöhte CO-Werte im Haus fest.

Sturm drückt Abgase zurück ins Haus

11 der 14 Bewohner wurden in umliegenden Krankenhäusern untersucht. Sechs Personen verblieben stationär zur Beobachtung. Es besteht der Verdacht, dass durch die Inversionswetterlage die Abgase der Heizungsanlage zurück ins Haus gedrückt wurden. Die zentrale Heizungsanlage des Hauses sowie die Gasthermen der einzelnen Wohnungen werden untersucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.