Stadtführung am Samstag: Goch und die Folgen des Krieges

Anzeige
Goch: Rathaus | Bei der nächsten öffentlichen Stadtführung in Goch am kommenden Samstag, 9. April, geht es um die Zeit des 2. Weltkrieges. Als die Alliierten die Stadt besetzten, bedeutete das für die Bevölkerung teils empfindliche Einschränkungen. Der wenige noch intakte private Wohnraum musste teilweise kanadischen, englischen und französischen Truppen zur Verfügung gestellt werden.
Das und mehr ist Thema bei Stadtführerin Herta Tapp. Die Führung beginnt um 11 Uhr, die dauert etwa 90 Minuten. Treffpunkt ist der Marktplatz vor dem Rathaus. Die Teilnahme kostet 4 Euro, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.
Öffentliche Führungen in Goch finden bis einschließlich 22. Oktober statt. Die genauen Termine und weitere Informationen gibt es bei www.goch.de/fuehrungen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.