Da bleib kein Auge trocken: KCC Goch lud zu einer fulminanten Herrensitzung ins Kastell

Anzeige

Das war sie wieder, die Herrensitzung des KCC Goch: Bis auf den letzten Stuhl ausverkauft und für 2018 schon jetzt jede Menge Anmeldungen. Die Karten für 2018 heiß begehrt zumal Jack Krämer schon die Akteure, die im nächsten Jahr den Weg in die Niersstadt nehmen werden, aufzählen konnte...

Doch zunächst zurück zur jüngsten Sitzung: Aus Nah und Fern und sogar aus dem Sauerland kamen die Herren angereist, um mal live das jecke Treiben im Kastell mitzuerleben. Die Verantwortlichen um die beiden Sitzungspräsidenten Christian Peters und Andreas Zanders hatten für ein ansprechendes Programm gesorgt, damit garantiert kein Auge trocken blieb.
Manni der Rocker, durfte als Eisbrecher auf die Bühne und von da an brodelte der Saal. Aber auch die anderen Redner -angekündigt durch ein Nummerngirl, das bei einer Herrensitzung natürlich nicht fehlen darf- wie Der lustige Rheinländer – alias Hans Jürgen Pinter oder auch Horst Schlag begeisterten die Männer mit ihren Wortbeiträgen der Extraklasse.
Aber auch die Tanzdarbietungen waren sehenswert, mit der eigenen Tanz- und Funkengarde des KCC und ihrem Garde- und Showtanz, oder „Déjá Vu“ die mit ihrem Showtanz. Jubel brandete auf als auch das amtierende Gocher Prinzenpaar, Johannes IV. und Lisa I. nebst Garde, Gocher Musikverein und dem Tanzcorps, den Saal stürmte. Besonders die Prinzessin hatte es den Herren angetan, worauf sie eine Gesangseinlage „Oh wie bist du schön“ zum Besten gaben.
Für die weiteren musikalischen Höhepunkte sorgte die Play-Back-Show der Tanz- und Funkengarde des KCC und die Musikgruppe aus Köln „Echte Fründe“, die das Kastell auf links drehten und die Männer dazu brachten lauthals mitzusingen.
Fazit: Der KCC braucht sich keine Sorgen für die weitere Zukunft zu machen und wer gerne für die Herrensitzung in 2018 Karten haben möchte, der wendet sich einfach an www.kcc-goch.de oder an Frank Martens 01714760006.
Kleine Notiz am Rande: Sitzungspräsident Christian Peters wurde an dem Abend von den Funken des KCC mit einer musikalischen Show, verabschiedet. Er übergab den Regie-Stab an Andreas Zanders weiter, der alleine durch die weitere Sitzung führte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.