Das blaue Wunder

Anzeige

Ein Lustspiel in 3 Akten oder 3 Akte voller Lust und Spiel



Der eine will sie, der andere will sie nicht und der Dritte kriegt sie, ohne dass er es weiß. Die Rede ist von der Lustpille.
Langweilig wird es bei Urologin Dr. Baller nicht. Denn nicht nur die Männer machen ihr zu schaffen, sondern auch deren unter- bzw. überforderten Ehefrauen. Und alle wollen nur das eine von ihr: Pillen für bzw. gegen Potenz. Die Ärztin ist jedoch keine Verfechterin der Pharmazie, schon gar nicht, wenn es sich um „Lustpillen“ handelt. Wie gut, dass sie privat bei ihrem Freund den nötigen Ausgleich vom Arbeitsalltag findet. Denn er versteht es, auch über Gefühle zu reden und nicht nur an das eine zu denken.
Bettina Beumeler, Dave Drake, Martin Hollstein, Nadine Hühnlein, Petra Janicki, Manuela Paufler, Monika Rehdorf und Ralf Wirtz bringen „Das blaue Wunder“ auf die Bühne. Regie führt in diesem Jahr Katrin van Baal.
Wem am Ende heimlich mit der „Lustpille“ auf die Sprünge geholfen wird, ist zu sehen am Sonntag 08.11.2015 und Freitag 13.11.2015 im Gasthaus Stoffelen in Kessel sowie am Samstag 21.11.2015 in der Bürgerbegegnungsstätte „Zur Dorfschule“ in Keppeln. Karten für die Aufführungen in Kessel sind für 6€ im Vorverkauf bei den Volksbanken in Kessel und Uedem sowie der Bäckerei in Kessel erhältlich. An der Abendkasse liegt der Kartenpreis bei 7€.
Ein köstliches 3-Gänge-Menu des Gasthauses Stoffelen gibt´s natürlich auch wieder – wie gewohnt bei der 2. Aufführung in Kessel. Die Karten hierzu sind NUR im Vorverkauf für 23€ erhältlich.
Karten für die Aufführung in Keppeln bekommt man im Vorverkauf bei der Firma Heiming in Keppeln und der Volksbank in Uedem sowie an der Abendkasse.
Der Vorverkauf beginnt ab dem 05. Oktober 2015.
Alles Wichtige ist auch nochmal nachzulesen unter www.tingel-tangel-kessel.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.