Mehr als ein Räuber-Abend - Tolle Stimmung bei "Willis Schlagernacht" in Asperden

Anzeige
Die Gebroeders Ko machten den Anfang zu Willi's Schlagerparty in der Flugzeughalle. Weitere Fotos finden Sie, liebe Leser, unter www.lokalkompass.de/goch
Goch: LSV Goch | Natürlich wurden vorsorglich die Flugzeuge aus der Halle des Luftsportvereins geschafft, um Platz zu machen für den erwarteten Ansturm der Fans von "Willi's Schlagerparty", und dennoch gab es einige, die selbigen im Bauch nach Asperden kamen.

Denn zumindest zwei der Gäste kamen aus Köln extra an den Niederrhein gereist, denn schließlich hatten die Gastgebern Georg van den Höövel und Willi Girmes mit der Stimmungsband "De Räuber" ein Highlight in petto. Und als die Jungs am vergangenen Samstag die Bühne stürmten, war für die beiden Frauen kein Halten mehr. Auf der Bühne machten sie ihrer Freude Luft und umarmten vor allem Karl-Heinz "Charly" Brandt, der bekanntlich im Sommer aufhören wird.
Von Willi Girmes bei der Begrüßung ordentlich angeheizt und den Gebroeders Ko (Ton und Gerard Koopmans) und mit "Sie hat noch Schuhe an ..." und "Schatzi, schenk mir ein Foto ..." in Fahrt gebracht, dauerte es gar nicht lange, bis die Schlager-Freunde, allesamt äußerst textsicher, auf Betriebstemperatur kamen.
So war es denn für Girmes ein Leichtes, anschließend selbst, unterstützt von Power- und Ehefrau Barbara am Mischpult, die Halle am Köcheln zu halten. Ein Toten Hosen-Cover (An Tagen wie diesen ...), ein Medley, den "Piratentanz" und einem Duett mit Mora Lou, genannt "Mo", Großkopf später und schon war es für "De Räuber" soweit.
Mit ihrer nach 26 Bühnen-Jahren und neun Studioalben erlangten Professionalität hatten die Kölner die Publikum sofort im Griff und damit waren nicht nur die Fans aus der Heimatstadt Köln gemeint. Das bestens bekannte "Am Eigelstein is Musik" war nur das Warm up für das folgende Repertoire mit "Dat es Heimat", "Ich habe was, was du nicht hast", "Eijentlich" oder "Wunderbar". Ohne Zugabe war bei den Gästen nichts zu machen, denn die fanden diese Räuber-Karnevals-Nacht nur wunderbar.
Zum guten Schluss gab es noch eine Schlager-Schüppe obendrauf, als das Helene Fischer-Double Nr. 1, Victoria Kern, den musikalischen Staffelstab übernahm. Die Begeisterung beim Volk in der Halle war da schon groß, und, Double hin oder Double her, "Atemlos" verließen Zuhörer am Ende den Schlagertempel in Asperden. Im Duett mit "Mo" (Mora Lou Großkopf) sorgte Willi Girmes für Stimmung.Fotos (2): Steve
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.