Traditionelle 50+ Sitzung der IPK Pfalzdorf im Hotel Auer stand unter dem Motto "Als Matrosen ohé sticht die IPK in See!"

Anzeige
PFALZDORF. Am Sonntag fand bei der IPK Pfalzdorf im Hotel Auler die traditionelle 50+ Sitzung statt. Bei Kaffee und Kuchen präsentierte Sitzungspräsident Thomas Hagt vier Stunden voller Tänze, Bütten und Liedern unter dem Motto "Als Matrosen ohé sticht die IPK in See!". Der Elferrat der IPK Gardisten wurde wieder tatkräftig von den Kindern der IPK unterstützt.
Die mit einmarschierten Musiker des Fanfarenzugs spielten zum Auftakt der Veranstaltung Karnevalslieder vom "Kölsche Mädche" bis zum "Kölsche Jung". Der erste Tanz des Tages wurde dargeboten von den Bambinis der IPK in ihren Matrosenoutfits und wurde natürlich speziell von ihren Großeltern im Publikum gefeiert. Nachdem die Bütt von Lukas und Marko aus Keppeln aus Lachern und Gesang präsentiert wurde, folgte der Gardetanz der IPK Minis. Das K6 heizte dann dem Publikum ein mit "4711" und grüßte alle Marias im Saal mit "Leev Marie". Nach der Musikeinlage betrat das Prinzenpaar der Stadt Goch Prinz Johannes IV. und Prinzessin Lisa I. die Bühne mit dem Gocher Musikverein und ihrer Garde der Vrouwenpoort, die von ihren Minis begleitet wurde. So konnten nicht nur die großen sondern auch die kleinen Vrouwenpoort Funken ihren Gardetanz zeigen.
Die Bütt von Ute und Ernst Vereschild zeigte die Tücken des Alltags, wenn Paare schon lang verheiratet sind, und endete in einem tollen Samba-Solo. Eingerahmt wurde die Bütt von den Gardetänzen der IPK Funken und IPK Teenies. Die Trommeln der Tanz- und Reitergarde kündigten den nächsten Auftritt an. Auch die Reiter ließen es sich nicht nehmen, ihren Gardetanz zum Besten zu geben. Der tolle Nachmittag wurde abgeschlossen mit zwei Showtänzen. Die IPK Funken als Häftlinge und die Pfalzdorfer Herzbuben als Matrosen bildeten das große Finale und hüllten den Saal in einen Konfettiregen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.