Was „schleimt“ denn da?

Anzeige
Schnecken hat jeder schon mal gesehen – allerdings nicht die von Michael Tonfeld. Die „Wa Bibio“ sind handtellergroße Achatschnecken aus Afrika. So eine Schnecke kann 20 Jahre alt werden und das Schneckenhaus erreicht Handballgröße. Wie Michael Tonfeld zu diesen Schnecken gekommen ist und warum sie nicht mit anderen nahrhaften Zutaten im Suppentopf gelandet sind, erzählte er sehr anschaulich und lebendig in der Uedemer Bücherei. Für die Dritt- und Viertklässler der Uedemer Grundschule eine Geschichte zum Anfassen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.