160 Schwimmer und ein Ziel - 10. Weezer Rettungsvergleichswettkampf

Anzeige
Der DLRG Weeze-Freundschaftswettkampf mit mehr als 160 Teilnehmern.
WEEZE. Die Weezer Deutsche Lebens Rettungsgesellschaft, kurz DLRG, hatte zum 10. Weezer Rettungsvergleichswettkampf eingeladen. In vier Disziplinen traten die Rettungsschwimmerinnen und Schwimmer in Mannschaften aus vier/fünf Personen gegeneinander an. Dabei ging es nicht nur ums schnelle Schwimmen, sondern auch, wie es für die DLRG üblich ist, ums schnelle Retten. So mussten die Teilnehmer nicht einfach nur einfach schwimmen, sondern Hindernisse untertauchen, Rettungspuppen und Mannschaftskammeraden durchs Wasser schleppen und hatten dabei immer die Uhr bzw. die Konkurrenz im Blick. In diesem Jahr durfte Michael Denissen, Ausbildungsleiter der OG Weeze, 32 Mannschaften aus elf Ortsgruppen aus ganz NRW im Kevelaerer Hallenbad begrüßen.
Da es sich hier um einen Freundschaftswettkampf handelt, kam der Spaß natürlich nicht zu kurz. Im Anschluss an den offiziellen Teil des Wettkampfes fand das Poolnudelrennen mit einer Sonderwertung statt. Und nach der anschließenden Siegerehrung im Weezer Vereinsheim durfte dann noch gefachsimpelt werden.

Hintergrund

Nachdem 1996 das Weezer Hallenbad geschlossen wurde ist auch der damals jährlich stattfindende Freundschaftswettkampf im Rahmen des DLRG Wiesenfestes eingestellt worden. Nach einer Idee des vereinseigenen Jugendvorstandes und nach halbjährlicher Planung konnte diese Tradition 2008 nach knapp 14 Jahren wiederbelebt werden und ein Ende ist erstmal nicht in Sicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.