Am Ende reichte es zum achten Platz

Anzeige
GOCH. In Leverkusen wurden die Westdeutschen Hallenmeisterschaften ausgetragen. Für diese Meisterschaft hatte sich auch Kai Schmidt (Männer) vom SV Viktoria Goch über die Distanz von 800 Meter qualifiziert. Die vier Hallenrunden konnte er dabei als Zweitplatzierter seines Zeitlaufs beenden, im Gesamtergebnis reihte er sich mit einer Zeit von 1.57,96 Minuten auf einem 8. Platz ein.
Für die Athleten der Altersklasse U20 wurden keine Meisterschaftsrennen angeboten, diese durften aber am Lauf der Männer teilnehmen. Dieser Möglichkeit folgte Merlin Kühn, der die 800 Meter in einer Zeit von 2.03,04 Minuten absolvierte und damit eine Leistungssteigerung von knapp drei Sekunden verbuchen konnte. Im Gesamtklassement reihte er sich auf dem 14. Platz ein.
Gleichentags trat Susan Meyer (W15) beim Dortmunder Hallensportfest an, um sich einem ersten Leistungstest zu unterziehen. Im Kugelstoßen fand sie dabei nicht richtig in den Wettbewerb, so dass am Ende eine Weite von 7,05 Meter zu Buche stand. Besser lief es im 60 Meter Sprint, den sie in 8,99 Sekunden absolvierte. Im anschließenden Weitsprung konnte sie trotz Probleme beim Anlauf und damit einem nicht optimalen Absprung eine gute Weite von 4,75 Meter verbuchen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.