Die besten Kegler in Weeze

Anzeige
Schoben eine sichere Kugel: Einzelortsmeister Guido Koenen (links), mit Einzelortsmeisterin Elisabeth Krauhausen und Andreas Ingenbleek vom Ausrichter „Weezer Kegelfreunde“. Foto: privat
WEEZE. Drei Monate lange wurden die 24. Weezer Kegelortsmeisterschaften unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Ulrich Francken ausgetragen. Die Siegerehrung fand nun im Bürgerhaus Weeze statt.
57 Klubs, die sich in 17 gemischte, 31 Männer- und 9 Frauen-Klubs aufteilten, haben in diesem Jahr an der Kegel-Ortsmeisterschaft auf den Kegelbahnen im Waldhaus Dicks, Hotel Jägerhof und Lieven Heer teilgenommen. Für die Organisatoren sei dies eine stolze Anzahl von Kegelklubs, die durch ihre Startgelder nicht nur für eine Spende gesorgt hätten (250 Euro für den Montagstreff), sondern auch selber Geldpreise und Wanderpokale gewinnen konnten. Seit Jahren konnte die „60 Klubs-Teilnehmer-Marke“ gehalten werden, die diesmal etwas zurückging. Die Organisatoren hoffen, dass die Teilnehmerzahl im kommenden Jubiläumsjahr wieder ansteigen wird.
Einzelortsmeisterin mit 75 Punkten wurde Elisabeth Krauhausen vom Kegelklub „Die Holzwürmer“, bei den Männern gewann mit 87 Punkten Guido Koenen vom Kegelklub „10 Alt 1 Pils“. Die Klubwertung Frauen wird angeführt von „Die lustigen Elf“ mit 384 Punkten (das 7. Jahr in Folge) vor „Einmal im Jahr“ (377) und „Die flotte Truppe“ (358). Bei den Männer landeten „10 Alt 1 Pils“ mit 442 Punkten ganz oben auf dem Treppchen, gefolgt von „Dat düt nix“ (442) und „Don Promillos“ (439). Die Klubwertung Gemischt gewannen „Bottle Club“ (404) vor „Die Holzwürmer“ (398) und „Die ewige Rinne“ mit 387 Punkten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.